Inhalt

Nachrichtendetails

Detmold, 06. April 2017 12:00 Alter: 16 Tage

Christuskirche: Vernissage zur Ausstellung "Die sieben Todsünden"

Hochmut, Geiz, Neid, Wollust, Völlerei, Zorn und Trägheit: Eine Ausstellung in der Christuskirche in Detmold beschäftigt sich derzeit mit den sieben Todsünden. Ausgestellt werden szenografische Arbeiten von Master-Studierenden der Innenarchitektur an der Hochschule OWL. Die Vernissage ist am 12.4.2017 um 19.00 Uhr.

Die Studierenden des Fachbereichs Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur haben sich in einem Szenografieprojekt mit dem Thema der sieben Todsünden auseinandergesetzt und daraus narrative Objekte und Installationen entwickelt, die verschiedene künstlerische Positionen zeigen. "Im Spannungsfeld mit dem Kirchenraum entstehen neue und unerwartete Perspektiven", so der betreuende Professor Jörg Kiefel.

Sind die sieben Todsünden heute wieder Thema? Unsere Freiheiten haben scheinbar viele Wertmaßstäbe außer Kraft gesetzt, und wir müssen nach neuer Orientierung suchen. Wo sind Maß und Ziel - wo wollen oder sollen wir Grenzen setzen? Mit diesen Fragen setzen sich die Studierenden in der Ausstellung auseinander. Begeben Sie sich auf die böse Seite, besuchen Sie Räume der Verführung und stellen Sie sich auf die Probe. Welche moralische Position nehmen Sie ein? Die Arbeiten entstanden im Mastermodul "Inszenierung von Räumen" im Wintersemester 2016/17. Die Ausstellung ist bis zum 18. April 2017 zu sehen.

Eröffnung: 12.4.2017 um 19.00 Uhr
Wo: Christuskirche, Bismarckstraße 23, 32756 Detmold
Weitere Öffnungszeiten:
13.04.17 10:00-12:00 und 15:00-17:00
14.04.17 10:00-12:00 und 16:00-18:00
15.04.17 10:00-13:00 und 15:00-17:00
16.04.17 geschlossen
17.04.17 10:00-12:00 und 15:00-17:00
18.04.17 10:00-12:00 und 15:00-17:00