Teaser (Rechte Spalte)

Inhalt

Nachrichtendetails

Detmold, 06. September 2018 11:23 Alter: 71 Tage

Studentische Konzepte in Berlin vorgestellt

Die Studentin Julia Gerstenberg erläuterte ihr Projekt.
Auch Moritz Baumhauer stellte seinen Entwurf vor. Fotos: Jochimsen

Studierende des Detmolder Masterstudiengangs Integrated Architectural Design (MIAD) haben am vergangenen Dienstag in Berlin ihre Projekte für den "Kulturbaustein" in der Galerie des Rathauses Tempelhof präsentiert. Die Aufgabe umfasste die städtebauliche und hochbauliche Planung einer Bibliothek, der kommunalen Galerie, einer Volkshochschule und einer Musikschule mit insgesamt 15.000 qm sowie einer Rathauserweiterung.

Vor den anwesenden Vertretern der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, der Stadtbibliothek, der Galerie und des Stadtplanungsamtes Tempelhof-Schöneberg sowie des mit der Masterplanung beauftragten Büros wurden die 15 teilweise sehr unterschiedlichen Konzepte erläutert, die im Sommersemester 2018 in Detmold entstanden waren. Es entspann sich ein lebhaftes Gespräch über die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen städtebaulichen und architektonischen Lösungen. Die Projekte wurden von den anwesenden Fachleuten sehr positiv aufgenommen und als wertvolle Diskussionsbeiträge bewertet. "Der große Einsatz der Studierenden erfuhr auf diese Weise eine schöne Würdigung", so Prof. Jasper Jochimsen und Prof. Tilmann Wagner, die das Projekt betreuten.