Inhalt

Patinnen-Programm an der Hochschule OWL

Noch immer besteht eine gewisse Hemmschwelle bei weiblichen Studieninteressierten, sich für bestimmte Studiengänge zu bewerben. Vor allem im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) sind die meisten Plätze im Vorlesungssaal von jungen Männern besetzt. Um dies zu ändern und um neue Zielgruppen zu erschließen, wie z. B. Kinder, deren Eltern nicht studiert haben, wurde ein Patinnen-Programm ins Leben gerufen, welches sich besonders an die Schülerinnen der Abschlussklassen richtet. Die Idee besteht darin, ihnen die Angst vor einem Studium insgesamt oder vor männerdominierten Fächern zu nehmen und einen Einstieg an der Hochschule zu erleichtern.

Dafür haben Studentinnen der Hochschule OWL eine Internetseite als virtuelle Beratungsstelle für die Schülerinnen aufgebaut, die als Plattform für einen gemeinsamen Austausch genutzt werden soll. Neben fachlich informativen Inhalten lassen sich hier auch persönliche Erfahrungen der Studentinnen finden. Schülerinnen sollen die Möglichkeit bekommen, auf dem gesamten Weg der Entscheidung für ihr Studium begleitet zu werden, indem sie auf der Website leicht verständliche Informationen finden und in Foren Antworten auf häufig gestellte Fragen bekommen.

Der Schlüsselpunkt des Programms ist das Konzept der Patinnenschaft. Dabei werden Schülerinnen ihrer ganz persönlichen Studentin zugeordnet, sodass diese als Mentorin fungiert. Auch das ist zunächst auf der Internetplattform vorgesehen, da so von einer niedrigeren Hemmschwelle auszugehen ist. Zusätzlich sollen die Schülerinnen die Möglichkeit bekommen, auf Wunsch die Hochschule und ihre Mentorin persönlich kennenzulernen und so einen noch besseren Einblick in den Studienalltag und die verschiedenen Studiengänge zu bekommen, z.B. durch Angebote wie einen Schnuppertag.

Weitere Informationen: www.hs-owl.de/patinnenprogramm