Teaser (Rechte Spalte)

elektrisch.mobil.owl

Kontaktdaten

Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Benjamin Dally

email: benjamin.dally[at]hs-owl.de

 

Kreis Lippe

Niklas Koormann

email: N.Koormann[at]kreis-lippe.de

tel: 05231/62-5911

 

Interdisziplinäre Zusammenarbeit der HS OWL

Beteiligte, Fachbereich 1:

Professor Dipl.-Ing. Oliver Hall

Ann-Kathrin Habighorst

Gabriel Flore

 

Beteiligte, Fachbereich 5:

Professor Dr. Stefan Witte

Derk Wesemann

Jan-Christopher Brand

 

Kooperationspartner

Kreis Lippe – Wirtschaftsförderung

Dr. Klaus Schafmeister

Niklas Koormann

 

Projektpartner

topp.plan, Prof. Dr. Hartmut Topp

IMOVE, TU Kaiserlautern, Sascha Baron

 

 

Projektflyer hier herunterladen

Projektflyer_elektrisch.mobil.owl.pdf

 

 

 

 

Veröffentlichung in Deine Bahn 11/2013

Hall_Flore-Bahnhoefe_im_laendlichen_Bereich_und__Elektromobilitaet-Deine_Bahn_2013.pdf

Veröffentlichung in Stadt+Werk 09/2013

Hall_Flore-Elektrisch_mobil-stadt_werk_2013.pdf

Veröffentlichung in Neue Mobilität März 2015

http://www.bem-ev.de/neue-mobilitat/neue-mobilitat-16/

Inhalt

elektrisch.mobil.owl

Forschungsprojekt zur Nutzung von Elektromobilität und erneuerbaren Energien im ländlichen Raum am Beispiel des Kreises Lippe. In Metro-polregionen werden gegenwärtig bereits innovative Mobilitätskonzepte für die vermehrte Nutzung von Elektromobilität im Auftrag des Bundes erforscht, erprobt und bewertet. Bisher allerdings mangelt es an ganz- heitlichen Konzepten für den ländlichen Raum.
Im Gegensatz zu urbanen Gebietskulissen verfügen ländliche Räume über ausreichend Flächen und Infrastrukturen zur Produktion erneu- erbarer Energie, so dass sich besonders hier die Verknüpfung von re- generativer Energieerzeugung und elektromobiler Nutzung anbietet.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:                                       www.elektrisch-bewegt.de/mobilowl/


Ziel des Projektes:
Daher verfolgt das  Projekt elektrisch.mobil.owl das Ziel,

  • „im ländlichen Raum die Abhängigkeit von fossil betriebenen Pkw zu vermindern, indem aus erneuerbaren Energien gespeiste elek- tromobile Mobilitätsangebote entwickelt und umgesetzt werden.“

Im Rahmen des Projekts werden die Raum- und Verkehrsstrukturen im Kreis Lippe untersucht, um Handlungsmöglichkeiten zur Sicherung der Mobilität im ländlichen Raum aufzuzeigen. Von wesentlicher Bedeutung ist dabei die Einbindung der in der Region produzierten erneuerbaren Energien, wodurch Produktion und Verbrauch erneuerbarer Energien miteinander verknüpft werden können. Neben der Verbesserung des regionalen Mobilitätsangebots wird damit ein wesentlicher Beitrag zum Immissions-, Klima- und Umweltschutz sowie zur regionalen Wertschöpf- ung im Kreis Lippe geleistet.


Kooperation:
Das Projekt ist eine Kooperation der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (OWL) und des Kreises Lippe (Wirtschaftsförderung). Die Hochschule OWL möchte hierzu einen Beitrag leisten aus Sicht der Raum- und Verkehrsplanung (Fachbereich 1) sowie der Elektrotechnik (Fachbereich 5).


Laufzeit/Förderung:
Das Projekt läuft bis zum 30. Juni 2015 und wird im Rahmen des Pro- gramms progres.nrw des NRW-Umweltministeriums und des Europä- ischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit 520.000 Euro gefördert.

Veröffentlichungen (Download rechts)

  • Hall, Oliver; Flore, Gabriel 2013: Bahnhöfe im ländlichen Bereich und Elektromobilität. In: Deine Bahn 11/2013: 14-17
  • Hall, Oliver; Flore, Gabriel 2013: Elektrisch mobil. In: Stadt + Werk 9/2013: 26-27
  • Flore, Gabriel; Hall, Oliver 2014: E-Mobilität im Ländlichen Raum. Das Projekt elektrisch.mobil.owl. In: Planerin 5/2014: 27-29
  • Flore, Gabriel; Hall, Oliver 2015: Innovative e-Mobilitätsangebote im ländlichen Raum. Das Projekt elektrisch.mobil.owl. In: Neue Mobilität März 2015: 18-21

 

Übersichtskarte über Ostwestfalen-Lippe
Projektskizze