Teaser (Rechte Spalte)

elektrisch.mobil.owl

Kontaktdaten

Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Benjamin Dally

email: benjamin.dally[at]hs-owl.de

 

Kreis Lippe

Niklas Koormann

email: N.Koormann[at]kreis-lippe.de

tel: 05231/62-5911

 

Interdisziplinäre Zusammenarbeit der HS OWL

Beteiligte, Fachbereich 1:

Professor Dipl.-Ing. Oliver Hall

Ann-Kathrin Habighorst

Gabriel Flore

 

Beteiligte, Fachbereich 5:

Professor Dr. Stefan Witte

Derk Wesemann

Jan-Christopher Brand

 

Kooperationspartner

Kreis Lippe – Wirtschaftsförderung

Dr. Klaus Schafmeister

Niklas Koormann

 

Projektpartner

topp.plan, Prof. Dr. Hartmut Topp

IMOVE, TU Kaiserlautern, Sascha Baron

 

 

Inhalt

E-Bürgerauto in Schieder-Schwalenberg

 

 

Pressemitteilung, Oktober 2014:

Kostenlos mit dem E-Auto unterwegs sein: Projekt „elektrisch.mobil.owl“ startet neue Aktion in Schieder-Schwalenberg

In der lippischen Kommune Schieder-Schwalenberg startet eine neue Aktion, die nicht nur Fahrspaß bringt, sondern auch die Umwelt schont. Ab Montag, den 10. November, können sich alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos ein Elektroauto ausleihen. Dabei soll geprüft werden, inwieweit das Fahrzeug das Mobilitätsangebot der Menschen verbessern kann. Die Aktion „E-Bürgerauto“ ist Teil des von der Wirtschaftsförderung des Kreises Lippe und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe initiierten Forschungsprojektes „elektrisch.mobil.owl“.

Beim „E-Bürgerauto“ handelt es sich um ein Car-Sharing-System innerhalb eines Ortsteils, bei dem ein Elektroauto gemeinsam genutzt wird. Eine Besonderheit ist, dass das Bürgerauto elektrisch und somit kostengünstig und umweltfreundlich fährt. Der Wagen kann von jeder Bürgerin und jedem Bürger mit gültigem Führerschein genutzt werden.

„Ein gemeinsames Auto verursacht weniger Kosten und ein geringeres finanzielles Risiko für den Einzelnen“, erklärt Dr. Klaus Schafmeister, Wirtschaftsförderer beim Kreis Lippe. „Außerdem können mit dem E-Bürgerauto auch Menschen ohne Auto in Schieder-Schwalenberg mobil sein.“ Professor Oliver Hall von der Hochschule OWL weist auf den ökologischen Effekt des Angebots hin: „Reine Elektrofahrzeuge stoßen während der Fahrt keinerlei Schadstoffe oder Treibhausgase aus und sind von Erdölerzeugnissen unabhängig.“

Vor der ersten Nutzung des E-Bürgerautos sind eine einmalige Anmeldung sowie eine Fahrzeugeinweisung erforderlich. Diese erfolgt im Kolibri-Mehrgenerationenhaus. Termine dazu werden in Kürze auf der Website bekanntgegeben. Ein Buchungskalender unter www.fv-kolibri.de informiert darüber, wann das Bürgerauto noch frei ist. Die Buchung des Autos erfolgt telefonisch oder persönlich bei Herrn Marco Ulrich, INDIVI-CO (Am Oekerberg 11, Telefon: 05284-943493). Die Nutzung ist grundsätzlich kostenfrei. Freiwillige Spenden zur Deckung der Stromkosten werden begrüßt. Für das E-Bürgerauto ist zunächst eine Testphase von rund vier Monaten geplant.

Das Forschungsprojekt „elektrisch.mobil.owl“ ist ein durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördertes Kooperationsprojekt zwischen der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und der Wirtschaftsförderung des Kreises Lippe. Das Projekt verfolgt unter anderem das Ziel, die Abhängigkeit von fossil betriebenen Pkw zu vermindern, indem vernetzte E-Mobilitätsangebote entwickelt und unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort umgesetzt werden. Beim E-Bürgerauto arbeitet das Team mit vielen Partnern und Vereinen vor Ort zusammen.

 

So funktioniert‘s …

1. Anmelden und Einweisung (einmalig)
Vor der ersten Nutzung des E-Bürgerautos sind eine einmalige Anmeldung bzw. das Unterschreiben der Nutzungsbedingungen und die Teilnahme an einer Fahrzeugeinweisung notwendig. Die Einweisung erfolgt im Mehrgenerationenhaus. Die Termine werden auf den Websiten www.fv-kolibri.de und www.hs-owl.de/elektrischmobilowl bekanntgegeben.

2. Buchungskalender
Der Buchungskalender ist für jeden unter www.fv-kolibri.de einsehbar. Dieser dient zur Terminübersicht. Hier kann man einsehen, wann das Bürgerauto noch frei ist. Hat man keinen Zugang zum Internet, kann die Verfügbarkeit auch telefonisch bei Herrn Marco Ulrich, INDIVI-CO erfragt werden.

3. Buchen
Die Buchung soll möglichst 24 Stunden vor Antritt der Fahrt unter Angabe der voraussichtlich zu fahrenden Kilometer stattfinden. Die Buchung kann persönlich, per Mail oder telefonisch montags bis freitags von 9.30 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 8.30 Uhr bis 12 Uhr bei Herrn Marco Ulrich, INDIVI-CO (Am Oekerberg 11, Telefon: 05284-943493) erfolgen. Die Buchung erscheint im Buchungskalender auf www.fv-kolibri.de

4. Bezahlen
Die Nutzung des Bürgerautos ist grundsätzlich kostenfrei. Die Bereitstellung einer freiwilligen Spende zur Deckung der Stromkosten an den Kolibri-Förderverein wird ausdrücklich begrüßt. Spendenumschläge befinden sich im Auto und sind im Briefkasten des Mehrgenerationenhauses einzuwerfen.

5. Ausleihen
Die Schlüssel des Elektroautos werden in einem Schließfach am Mehrgenerationenhaus aufbewahrt. Jeder Nutzer erhält nach Anmeldung den PIN-Code zum Schließfach. Nach erfolgreicher Buchung kann der Autoschlüssel  zum eingetragenen Termin aus dem Schließfach genommen werden. Anschließend kann die Fahrt beginnen!

6. Zurückbringen
Das Auto ist spätestens zum Ablauf des gebuchten Zeitraumes zurückzubringen und der Schlüssel ist im Schließfach zu verschließen. Schließen Sie bitte das Ladekabel an die Steckdose an.

Bilder: Lageplan und E-Bürgerauto; BUZ Laureen Falke und Anna Zwilling (Hochschule OWL)