Inhalt

Projekt "SITZ!"

 

Sitz! ist ein Bürgerprojekt, das unter Beteiligung von Studentischen Mitarbeitern des Forschungsschwerpunktes in Detmold realisiert wird.

Entstanden ist die Projektidee während der Detmolder "B-Wusst Woche" im September 2016, welche jährlich durch die Peter Gläsel Stiftung veranstaltet wird. Während dieser Woche wurde von mehreren Bürgerinnen und Bürgern der Vorschlag bzw. Wunsch nach mehr Sitzgelegenheiten im Detmolder Stadtraum geäußert.

Tatsächlich weisen die Detmolder Innenstadt und sie umgebenden neuzeitlichen Stadterweiterungen zahlreiche urbane Räume auf, die eine große Aufenthaltsqualität aufweisen. Jedoch wurden im Zuge von Umbaumaßnahmen und Stadterneuerungen die bestehenden Sitzmöglichkeiten nicht alle Altersgruppen gerecht erneuert: Mit Ausnahme weniger Stellen wurden einheitlich Bänke ohne Rückenlehne angebracht.

Das Projekt Sitz! setzt sich dahingehend mit der Fragestellung auseinander an welchen Stellen es sinnvoll ist neue Sitzangebote mit Rückenlehnen zu schaffen die dem öffentlichen Raum insbesondere für Altersgruppen im gehobenen Alter gerecht werden.

Auf Grundlage von anonymisierten Daten verschiedener Altersgruppen wird die Fragestellung in GIS-basierenden Analysen ausgewertet. Daraus können Fragen beantwortet werden wie beispielsweise aus welchen Bereichen der Stadt ältere Menschen kommen, die auf ihrem Weg in die Innenstadt zum Einkaufen, pflegen ihrer sozialen Kontakte und sonstiger Tätigkeiten sind und auf diesem Weg keine oder nicht altersgerechte Sitzmöglichkeiten auffinden um eine Pause einlegen zu können.

Mit dieser Intention soll das Projekt Sitz! gleichzeitig geflüchteten Menschen die Möglichkeit geben beim Bau der Sitzmöbel unter Anleitung von erfahrenen Tischlern mitzuwirken. Dadurch können Geflüchtete ein Stück weit bei der Gestaltung des öffentlichen Raums in Detmold mitwirken. Die Sitzmöbel werden bei der in Detmold ansässigen Firma Euwatec gemeinsam mit Geflüchteten gebaut. Die Materialkosten werden aus dem Fond "Flüchtlinge werden zu Detmoldern" der Bürgerstiftung Detmold getragen.

Die Bänke werden während des Sommers 2017 an den vorher festgelegten Standorten aufgestellt, die basierend auf den sozialräumlichen GIS-Analysen und anderen Erkenntnissen aufbauen. Im Herbst 2017 werden die Standorte evaluiert um festzustellen ob das Projekt Sitz! den Bedarfen der Detmolder Bürger gerecht wurde und ob die Stadt Detmold in diesem Zug feste Bänke mit Rückenlehne an diesen Orten installiert.

Mitwirkende: Traudel Kayser (Bürgerstiftung Detmold), Ulrike Levri und Maren Weber (Peter Gläsel Stiftung), Markus Herbst (KlimaPakt Lippe), Yannik Klauß (urbanLab Hochschule OWL)

 

Ansprechpartner beim urbanLab:

Yannik Klauß, Benjamin Dally

Verknüpfung zu anderen Aktivitäten des urbanLab

Das Projekt "SITZ!" ist im Rahmen des Lab of the Region 2016 entstanden. Weitere Arbeitsergebnisse präsentieren wir hier an dieser Stelle.