Inhalt

Wettbewerbe

Das urbanLab verbindet Forschung und Lehre an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und macht damit Forschung für Studierende greifbar. Angebote in der Lehre docken dabei an den Forschungsaktivitäten des urbanLab an und werden in den beteiligten Studiengängen Architektur, Bauingenieurwesen, Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und Wirtschaftsingenieurwesen Bau angeboten. Dies können beispielsweise Bachelor- und Masterthesen, Seminare, Workshops oder Wettbewerbe sein.

Übersicht über Lehrangebote des urbanLab

Detmold, 25. Oktober 2017 09:57

urbanLab-Lehre: Wettbewerb Marketingkonzept Lastenrad

Das Wahlpflichtfach Marketing/Architekturkommunikation ist ein Lehrangebot von Prof. Dr. Martin-Ludwig Hofmann und Prof. Dr. Andreas Vetter. Im Sommersemester 2016 hatten die Studierenden die Möglichkeit, zu Forschungsthemen des urbanLabs zu arbeiten und Marketingkonzepte für die Themenbereiche „Elektromobilität/Ladestation“ oder „Lastenfahrradkonzept für Detmold“ zu erarbeiten. Dabei entstanden 15 spannende und vielfältige Marketingkonzepte für ein freies Detmolder Lastenrad durch Studierende...

Detmold, 01. März 2017 08:30

urbanLab-Lehre: studentischer Ideenwettbewerb: Wachstum in Kooperation

Zukünftige Quartiersentwicklungen stehen vor der Herausforderung, die täglichen Bedürfnisse der Bewohner auch abseits der regionalen Zentren glaubhaft abzubilden und die Abhängigkeit dieser Gebiete vom motorisierten Individualverkehr zu verringern. Gerade auch vor dem Hintergrund, dass das Wohnen in den klassischen Stadterweiterungen ansonsten nur für wenige Milieus und Lebensstile in Frage kommt und so die Ausdifferenzierung der Gesellschaft auch im regionalen Maßstab immer weiter fördert....

Detmold, 16. September 2016 15:30

urbanLab-Lehre: studentischer Ideenwettbewerb: Quartier der Zukunft

Studierende aus Studiengängen der Architektur, des Städtebaus oder der Landschaftsarchitektur sind aufgefordert für eines von zwei ausgelobten Plangebieten ein „Quartier der Zukunft“ zu entwerfen und dafür ein Bebauungs- und Freiraumkonzept zu entwickeln. Gefragt ist ein überzeugendes Bild des zukünftigen sozialen Zusammenlebens in Vielfalt, welches durch ein stimmiges Gesamtkonzept unterlegt ist.