Inhalt

Ergebnisse

Ein würdiger Abschluss: Preisträger werden auf dem NRW.Symposium geehrt und resultierende Impulse diskutiert

NRW.BANK/Schmidt-Dominé

Die Gewinner des internationalen NRW.Bank.Studierendenwettbewerbs "Wachstum in Kooperation - Neue Wohnraumangebote in der Region" stehen fest. Organisiert und inhaltlich unterstützt wurde der Wettbewerb vom hochschuleigenen Forschungsschwerpunkt "urbanLab"

Zu dem studentischen Ideenwettbewerb "Wachstum in Kooperation" waren über 300 Studierende der Fachrichtungen Stadtplanung, Raumplanung, Architektur und Landschaftsarchitektur aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden eingeladen, einen strategischen Quartiersentwurf zu entwickeln, der das Plangebiet mit der Region und der Umgebung sinnvoll verknüpft und ein resilientes und innovatives Konzept für zukünftige Flächenausweisungen aufzeigt. Drei Wettbewerbsregionen standen stellvertretend für die unterschiedlichen Wachstumstypen: die Region Düsseldorf für den Typ stark wachsende, stark verdichtete Agglomeration; die Region Münster für den Typ einer stabilen und prosperierenden Kernstadt in einem ländlich geprägten Umfeld sowie die Region Bielefeld stellvertretend für eine Regiopole mit mehreren städtischen Wachstumskernen. Jede Region stellte den Studierenden zwei Wettbewerbsgebiete im Umland zur Auswahl, so dass im Herbst 2017 drei regionale Preisgerichtssitzungen mit insgesamt 34 Preisrichtern notwendig waren, um aus den 69 eingereichten Arbeiten, die seitens der Lehrgebiete vorausgewählt wurden, die 17 besten Arbeiten der 6 Wettbewerbsgebiete zu küren.