Teaser (Rechte Spalte)

KONTAKT

 

International Office - Detmold

 

Hochschule Ostwestfalen-Lippe Fachbereich 1

Emilienstr. 45 32756 Detmold

 

ANSPRECHPARTNER

 

Betreuung Outgoings & Incomings

Stipendien

 

Maryse Niemeier
Raum   2.116
Fon     +49 (0)5231 769-6091
Mail     maryse.niemeier(at)hs-owl.de

Inhalt

Wer für ein oder zwei Semester im Ausland studiert, möchte sich in der Regel die Studienleistungen von der Gasthochschule anrechnen lassen. Damit dies gelingt, muss die Anerkennung bereits vor der Abreise ins Ausland über einen Studienvertrag, das so genannte Learning Agreement (Studienvertrag), geregelt werden. Die im Ausland erbrachten Studienleistungen werden an der HS OWL unter bestimmten Voraussetzungen anerkannt. 

Verfahrensregeln für Auslandsstudien

Um verlässliche Verabredungen für Studierende wie auch Prüfungsämter zu garantieren, sowie das geplante Auslandsstudium mit den Vorgaben der Prüfungsordnung in Einklang zu bekommen, sind zwischen dem International Office, der Dekanin, der Prüfungsausschussvorsitzenden, sowie den Auslandsbeauftragten des Fachbereiches folgende Verfahrensregeln verabredet worden.

Vorgehensweise (für Studierende des Fachbereichs 1, die ein Auslandssemester planen):

1. Schritt: Studierende beschaffen sich Informationen über das Modulangebot der Gasthochschule und suchen sich interessante Module aus. 

2. Schritt: Erste grundlegende Informationen beim International Office Detmold einholen. Hier wird bei diesem Gespräch den Stand der bisher erbrachten Studienleistungen geprüft und daraufhin eine Übersicht der Module erstellt, die nach PO noch nicht absolviert werden können.

3. Schritt: Der/die jeweilige Auslandsbeauftragte vereinbart mit dem Studierenden unter Beachtung der Vorgaben des International Office ein Learning Agreement und sprechen die Wahl der Module ab. Im Learning Agreement wird festgehalten, welche Module im Ausland belegt werden sollen und welche Module an der Hochschule OWL als äquivalent anzusehen, also anzurechnen, sind. Mögliche Änderungen können auf einer 3. Seite nachträglich während des Auslandsaufenthaltes eingetragen werden.

4. Schritt: Das Learning Agreement ist dem International Office Detmold vor Antritt des Auslandssemesters vorzulegen; es erfolgt eine letzte Überprüfung. Das Learning Agreement wird vor der Abreise vom Prüfungsausschussvorsitzenden des Studiengangs/Fachbereichs und dem Auslandsbeauftragten unterzeichnet und vom International Office an die Gasthochschule geschickt. Die Gasthochschule bestätigt mit ihrer Unterschrift, dass eine Teilnahme an den Kursen möglich ist.

5. Schritt: Nach Abschluss des Semesters erhalten die Studierenden eine Notenübersicht, das so genannte Transcript of Records, von der Gasthochschule. Dies wird zusammen mit dem Learning Agreement im International Office vorgelegt, damit die Anerkennung der Leistungen erfolgen kann. Bei Abweichungen vom Learning Agreement wird eine Anerkennung der tatsächlich erbrachten Leistungen vom jeweiligen PA-Vorsitzenden vorgenommen.

Zum Learning Agreement (Erasmus+) für Aufenthalte in EUROPA (außer der Schweiz).

Zum Learning Agreement (HS OWL) für Aufenthalte in OVERSEAS.