Inhalt

Abschlussarbeiten

Stina Tüchsen

"Ferienwohnungen für die Burg Schwalenberg"

Rauheit, Ursprünglichkeit, Kühle. Jene Assoziationen kommen in den Sinn, wenn das Wort Burg fällt. Ist dies ein Ort, an dem man seinen Urlaub verbringen möchte? Die Burg Schwalenberg in Schieder-Schwalenberg soll zu einem solchen Ort werden. Die von den Jahren des Leerstehens stark beanspruchten Gemäuer suchen nach einer neuen Gestaltung, um Wanderern, Familien, Künstlern und Reisefreudigen eine Unterkunft für die Erholungszeit zubieten. Die Grafenblick-Wohnung im Dachgeschoss der Burg kann, insbesondere für Familien, zu einem solchen Ort werden. Mit ihrer spielerischen und flexiblen Ausstattung und dem offenen Grundriss passt sie sich den Bedürfnissen der Bewohner unmittelbar an. Die von Holz und Textilien geprägte Gestaltung ist eine Hommage an die Einfachheit des Dachgeschosses, welches zur Zeit der Weserrenaissance den Dienstboten vorbehalten war. Schlichte Formen mit kleinen Details betonen die handwerkliche Komponente des Entwurfs und werden durch Stoffe in zarten Farben ergänzt. Durch die Reduktion in der Materialität und Farbigkeit ist der Fokus auf die vielen Handlungen gerichtet. Eine von zwei Seiten nutzbare Kochinsel, eine fließende Bank, die mehrere Bereiche miteinander verbindet, leichte Hocker und ein Tagesbett, das aus drei beweglichen Teilen besteht - die Bewohner haben auf kleinstem Raum unzählige Möglichkeiten sich individuelle Orte zu schaffen. Aufziehbare Vorhänge unterstützen dabei die Zonierung und bilden textile Nischen, die zum Verweilen einladen.