Teaser (Rechte Spalte)

RESILIENCE

facade 2017 und RMB-Konferenz, 23./24.11.2017

7. SYMPOSIUM WOHNMEDIZIN

"Holz als Baustoff" am 10.11.2017

Inhalt

CAD | Computer Aided Architectural Design

DIGITALES ENTWERFEN

Der Einsatz digitaler Medien hat in den vergangenen Jahren nicht nur die Arbeitsweise von Architekten und Innenarchitekten stark beeinflusst, sondern auch die formale Gestaltung und die daraus resultierende Erscheinung und Wahrnehmung von Architektur maßgeblich verändert. Der Computer ist das wohl umfassendste und dynamischste Medium, dass der Architekt je zur Entwicklung und Realisierung von räumlichen Konzepten zur Verfügung hatte. Zur Gestaltung dieses Potenzials bedarf es der Fähigkeit, den Computer als interaktives Instrument anzuwenden und seine künstliche Intelligenz als kreative Erweiterung von Möglichkeiten zu begreifen.

Die CAAD-Lehre zielt daher auf die Vermittlung einer ganzheitlichen Kompetenz im Umgang mit digitalen Medien im Entwurfs-, Planungs- und Fertigungsprozess. Neben dem Aufbau anwendungsbezogener Kenntnisse im Bereich der zwei- und dreidimensionalen Konstruktion und Darstellung sind die Bausteine Visualisierung, Bildbearbeitung und Layout Teil der Grundlagenausbildung. Das Angebot in den Grundlagen wird durch weiterführende Module ergänzt, die u.a. die Themenbereiche Animation, interaktive Medien, visuelle Programmierung und Building Information Modeling sowie Virtuelle Realität und Digitale Fabrikation erschließen. Ein Zusatzangebot an unterschiedlichen Softwareschulungen ermöglicht den Studierenden darüber hinaus eine programmspezifische Weiterbildung in unterschiedlichen Bereichen des Digitalen Gestaltens.