Inhalt

Tragwerkslehre und Entwerfen

Tragwerkslehre und Entwerfen

 

  • Das Bauwerk ist die Summe von Bauteilen.
  • Bauteile können tragende, trennende, dichtende, ent- und versorgende Elemente sein.
  • Tragende Bauteile sind Tragwerkselemente. Das statische System ist die mathematsch-mechanische Abstraktion des Tragwerks. Bei der Abstraktion wird das materielle Tragwerkselement durch eine Linie oder Fläche ersetzt; die Verknüpfung des Tragwerkelementes mit anderen als Knoten bzw. Auflager ersetzt. Der Linie bzw. Fläche werden Eigenschaften wie Querschnittsfläche, Werkstoff und Werkstoffeigenschaften , Tragverhalten (Druck, Zug, Biegung), Beanspruchungen zugewiesen. Den Knoten und Auflagern werden ebenfalls bestimmte Verformungseigenschaften zugewiesen. Bei der Abstraktion wird die Wirklichkeit immer nur vereinfacht abgebildet.
  • Das Enstehen eines Tragwerkes, als Ergebnis der Verschmelzung von Technik und Kunst, von Erfundenem und Erlerntem, von Phantasie und Empfindung, entwächst dem Kreis der reinen Logik und dringt in das geheimnisvolle Reich der Eingebung. Vor und über jeder Berechnung steht die Idee, die das Material in eine wiederstandsfähige Form fügt, damit es seine Aufgabe erfüllt. (E. Torroja, Logik der Form, München 1961)