Teaser (Linke Spalte)

baulab3

BAULAB.3

unabhängig, kompetent und leistungsstark

Teaser (Rechte Spalte)

E-Services

E-SERVICES

Alle E-Services der Hochschule auf einen Blick: E-Mail-Zugang, eCampus, Studienplaner, Prüfungsverwaltung...

Master-Studiengang

MASTERSTUDIENGANG

Aktuelle Informationen zum Masterstudiengang "Nachhaltiges Bauen und Bewirtschaften"

Aktuelles

CAMPUSMANAGEMENT

STUNDENPLÄNE

CAMPUSMANAGEMENT: 
Raumbelegung, Stundenpläne und Veranstaltungsverzeichnis

CampusOffice

CAMPUSOFFICE

NEU: Das CampusOffice - personalisierte Stundenpläne für Studierende und mehr!

E-Learning

E-LEARNING

Alle Informationen zum E-Learning-Konzept der HS-OWL finden Sie hier.

Erstsemester Infos

INFOS FÜR SCHULEN

Aktuelle Angebote und Specials für Schüler!
HIER DIREKT INFORMIEREN!

Inhalt

Aktuelles aus dem FB3

Detmold, 15. November 2018 09:54 Alter: 67 Tage

Studierende besuchen 11. Europäischen Kongress „Bauen mit Holz“ in Köln

Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Dirk Noosten (FB3) und Prof.'in Dipl.-Ing. Katja Frühwald-König (FB 7, Produktion und Wirtschaft) haben 35 Studierende der Hochschule OWL an einer dreitägigen Exkursion nach Köln und dem 11. Europäischen Kongress „Bauen mit Holz im urbanen Raum“ (EBH 2018) im Kölner Veranstaltungszentrum Gürzenich teilgenommen.

Mehr als 35 Fachvorträge und über 60 Institutionen und Firmen in der Fachausstellung boten ein interessantes und abwechslungsreiches Programm: In zwei parallel stattfindenden Vortragsblöcken gab es Referate über modulare Bauweisen, die Novelle der Landesbauordnung NRW, Deckensysteme, serielle Gebäudekonzepte, das private Baurecht, mehrgeschossigen Holzbau sowie intelligente Fassaden. Dabei ging es auch um das nachhaltige Bauen mit Holz, die Quartiersnachverdichtung, die Wohnungspolitik und die Bauwirtschaft.

Insgesamt besuchten mehr als 660 Fachleute, Firmenvertreter und Studierende aus ganz Europa den Kongress. Erstmals wurden in diesem Rahmen die diesjährigen Holzbaupreise NRW 2018 verliehen.

Die Studierenden der Hochschule OWL übernachteten zwei Tage im Hotel, sodass auch Gelegenheit bestand, die Kulturmetropole Köln bei Tag und Nacht kennenzulernen: Kölner Dom, Fußgängerzone, Einkaufszentren, Stadtführung und die öffentliche Besucherplattform auf dem Dach des KölnTriangle in über 100 Meter Höhe mit einem grandiosen Ausblick auf ganz Köln.

https://www.forum-holzbau.com/EBH-Koeln/