Inhalt

BC-Bauingenieurwesen

Vielseitiges Berufsbild – breitgefächertes Studium:

Als Bauingenieur sind Sie optimal auf sich ständig verändernde Anforderungen der Berufswelt vorbereitet  und  verantworten – oft in leitender Funktion – die  verschiedensten Aufgaben in unterschiedlichsten Branchen.
Aktuelle Informationen zu den Berufsaussichten im Bauingenieurwesen finden Sie hier.

Tätigkeitsfelder:

  • Entwurf, Berechnung, Planung
  • Koordination, Überwachung
  • Betrieb und Sanierung
  • Kalkulation, Angebotsbearbeitung, Arbeitsvorbereitung und Abrechnung
  • Projektentwicklung und -steuerung
  • Facility Management


Branchen:

  • Bauwirtschaft
  • Immobilien
  • Energie- und Wasserwirtschaft
  • Dienstleistung (Ingenieur- und Architekturbüro, Unternehmensberatung)
  • Verkehrsbetriebe
  • Öffentlicher Dienst (Baubehörden)
  • Umweltschutz


Folgende Studienrichtungen stehen zur Auswahl:

  • Baubetrieb: Die Errichtung von Bauwerken aller Art erfordert profunde Kenntnisse in  Bauverfahrenstechnik, Bauorganisation mit Projektsteuerung, Bauwirtschaft und Baukosten sowie Bauvertragswesen. Dazu gehört auch die Verantwortung für den Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz.
  • Konstruktiver Ingenieurbau: Konzeption und Berechnung von Bauwerken aller Art (Mauerwerks-, Holz-, Stahl- und Stahlbetonbau). Dies beinhaltet die Planung von Ingenieurbauwerken, wie Hallen, Brücken, Behältern, Türmen sowie  die Konstruktion und Bemessung von Hochbauten inklusive der dazugehörigen bauphysikalischen Nachweise.
  • Verkehrswesen: Beinhaltet Infrastrukturmaßnahmen, wie die Orts- und Raumplanung (Raumordnungspläne, Flächennutzungspläne, Grünflächenpläne, Bebauungspläne), Fachplanung von Anlagen des fließenden und des ruhenden Verkehrs im Straßenbau sowie von Anlagen des Schienenverkehrswesens und des Luftverkehrswesens. Wichtige Aufgaben dabei: Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Umweltverträglichkeitsprüfungen sowie Optimierungsvorgänge.
  • Wasserwesen: Die Siedlungswasserwirtschaft umfasst die Versorgung der Bevölkerung mit Wasser und die Entsorgung des Abwassers. Zum Bereich Versorgung gehören die Wassergewinnung, die -Aufbereitung und die -Verteilung sowie die Regenwassernutzung als ein Baustein des ökologischen Umgangs mit Wasser. Das genutzte Wasser wird zu Abwasser und muss als solches „beseitigt werden“. Themen der Abwasserentsorgung sind Planung und Bau von Kanälen, deren Instandhaltung und Sanierung, die dezentrale Niederschlagswasserbehandlung sowie die Abwasserbehandlung in Kläranlagen. Der Bereich Wasserbau beinhaltet die Planung und Überwachung wasserwirtschaftlicher und ökologischer Maßnahmen, den Gewässerausbau und den Verkehrswasserbau (Flüsse, Kanäle, Häfen).

Hier Studiengangsflyer runterladen