Teaser (Linke Spalte)

INFORMATIONEN HIER...

Das Future Energy – Institut für Energieforschung (iFE) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe entwickelt mithilfe interdisziplinärer Forschungsansätze agile Energielösungen im Bereich der Quartiere, Mobilität und Arbeitswelten.

OWL RACING-TEAM

Lust auf Rennwagenbau, Lust auf Teamarbeit, Lust auf Spaß...
... dann besuchen Sie doch die Webseiten des OWL Racing-Teams.

MAN Dieselmotor von 1903

DIESELMOTOR VON 1903

Der Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik nennt eine Rarität sein eigen, den wohl ältesten noch lauffähigen MAN-Dieselmotor der Welt. Informieren Sie sich hier.

Angebote im Bereich Forschung und Dienstleistungen

UNTERNEHMEN

Unsere Angebote für Unternehmen im Bereich Forschung und Dienstleistungen

Teaser (Rechte Spalte)

INFORMATIONEN HIER...

Informationen zum Masterstudiengang Maschinenbau.

Was muss ich machen

ANTWORTEN HIER...

Viele Fragen werden auf unserer FAQ-Seite beantwortet. Vielleicht ist auch Ihre Frage dabei.

INFORMATIONEN HIER...

Wenn Sie aus einem anderen Studiengang in einen Studienganges des Fachbereichs wechseln wollen, finden sie hier die notwendigen Informationen.

Duales Studium

DUALES STUDIUM

Informationen zum "Dualen Studium" am Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik finden Sie hier, allgemeine Informationen zum Studienkonzept finden Sie hier.

Inhalt

Automatisierte Fördertechnik

Modell eines Materialflusssystems (eingesetzt bei der Programmierung von Steuerungen im Rahmen des Praktikums)
Modell eines Materialflusssystems (eingesetzt bei der Programmierung von Steuerungen im Rahmen des Praktikums)

Im modernen Maschinen- und Anlagenbau nimmt die Automatisierungstechnik eine zunehmend wichtigere Stellung ein. Eine optimale Funktionalität ergibt sich erst, wenn die maschinenbauliche Konstruktion und die Automatisierungstechnik in bestmöglicher Weise aufeinander abgestimmt sind.

Viele Maschinen sind auf Grund ihrer langen Entwicklung bei den im Wettbewerb stehenden Herstellern auf vergleichbarem konstruktiven Niveau, so dass, neben wirtschaftlichen Gesichtspunkten, die eingesetzte Automatisierungstechnik die Investitionsentscheidung wesentlich bestimmt. Beispielhaft ist hier die Fördertechnik, die sich mehr und mehr den Erfordernissen eines automatisierten Materialflusses anpassen muss.

Als Konsequenz ergibt sich damit die Notwendigkeit, die Lehrinhalte einer modernen Ingenieurausbildung entsprechend zu gestalten. Der Maschinenbauingenieur muss heute Kenntnisse auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik erwerben, die ihn für den Automatisierungsspezialisten zum kompetenten Partner machen.

Die wichtigste Aufgabe des Labors "Automatisierte Fördertechnik" liegt darin, am Beispiel der Fördertechnik praxisnahes Know-how auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik zu vermitteln und so die entsprechenden Lehrveranstaltungen zu unterstützen.