Inhalt

Automatisierte Fördertechnik

Modell eines Materialflusssystems (eingesetzt bei der Programmierung von Steuerungen im Rahmen des Praktikums)
Modell eines Materialflusssystems (eingesetzt bei der Programmierung von Steuerungen im Rahmen des Praktikums)

Im modernen Maschinen- und Anlagenbau nimmt die Automatisierungstechnik eine zunehmend wichtigere Stellung ein. Eine optimale Funktionalität ergibt sich erst, wenn die maschinenbauliche Konstruktion und die Automatisierungstechnik in bestmöglicher Weise aufeinander abgestimmt sind.

Viele Maschinen sind auf Grund ihrer langen Entwicklung bei den im Wettbewerb stehenden Herstellern auf vergleichbarem konstruktiven Niveau, so dass, neben wirtschaftlichen Gesichtspunkten, die eingesetzte Automatisierungstechnik die Investitionsentscheidung wesentlich bestimmt. Beispielhaft ist hier die Fördertechnik, die sich mehr und mehr den Erfordernissen eines automatisierten Materialflusses anpassen muss.

Als Konsequenz ergibt sich damit die Notwendigkeit, die Lehrinhalte einer modernen Ingenieurausbildung entsprechend zu gestalten. Der Maschinenbauingenieur muss heute Kenntnisse auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik erwerben, die ihn für den Automatisierungsspezialisten zum kompetenten Partner machen.

Die wichtigste Aufgabe des Labors "Automatisierte Fördertechnik" liegt darin, am Beispiel der Fördertechnik praxisnahes Know-how auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik zu vermitteln und so die entsprechenden Lehrveranstaltungen zu unterstützen.