Teaser (Rechte Spalte)

INFORMATIONEN HIER...

Informationen zum Masterstudiengang Maschinenbau.

Was muss ich machen

ANTWORTEN HIER...

Viele Fragen werden auf unserer FAQ-Seite beantwortet. Vielleicht ist auch Ihre Frage dabei.

INFORMATIONEN HIER...

Wenn Sie aus einem anderen Studiengang in einen Studienganges des Fachbereichs wechseln wollen, finden sie hier die notwendigen Informationen.

Duales Studium

DUALES STUDIUM

Informationen zum "Dualen Studium" am Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik finden Sie hier, allgemeine Informationen zum Studienkonzept finden Sie hier.

Inhalt

FAQ - Häufig gestellte Fragen


Wie ist der Ablauf bei der Bearbeitung der Studienarbeit?

Wie ist der Ablauf bei der Bearbeitung der Bachelorarbeit?

Kann man Bachelorarbeit und Studienarbeit thematisch koppeln?

Was muss ich bei der Immatrikulation beachten, wenn ich bereits in einem anderen Studiengang eingeschrieben war?

Kann ich Fächer aus anderen Studiengängen als Wahlpflichtfächer anerkennen lassen?

Kann ich Prüfungen im Fachbereich 6 schreiben, die dann in anderen Studiengängen anerkannt werden?

Kann ich den Studiengang "Maschinentechnik" studieren, wenn ich an einer anderen Fachhochschule in einem Maschinenbaustudiengang eine Prüfung endgültig nicht bestanden habe?

Kann ich den Studiengang "Maschinentechnik" studieren, wenn ich an einer Universität / Technischen Hochschule in einem Maschinenbaustudiengang eine Prüfung endgültig nicht bestanden habe?

 

Antworten

Hinweis: Unter "Prüfungsamt" ist in den nachfolgenden Antworten das Prüfungsamt des Fachbereichs Maschinentechnik und Mechatronik gemeint. Die verantwortliche Mitarbeiterin ist Frau Haase.

 

Wie ist der Ablauf bei der Bearbeitung der Studienarbeit?
Der Ablauf wird Schritt für Schritt in diesem pdf-Dokument erläutert.  Wenden Sie sich bei speziellen Fragen und bei Vorliegen von besonderen Umständen an das Prüfungsamt.

 

Wie ist der Ablauf bei der Bearbeitung der Bachelorarbeit?
Der Ablauf wird Schritt für Schritt in diesem pdf-Dokument erläutert. Wenden Sie sich bei speziellen Fragen und bei Vorliegen von besonderen Umständen an das Prüfungsamt.

 

Kann man Bachelorarbeit und Studienarbeit thematisch koppeln?
Die meisten Aufgabenstellungen zur Bachelorarbeit und zur Studienarbeit stammen von (Industrie-) Unternehmen. Dabei soll ein im Unternehmen anstehendes Projekt bearbeitet werden. Häufig zeigt sich, dass der zeitliche Aufwand, der zur Lösung einer solchen Aufgabenstellung notwendig ist, das in der Prüfungsordnung vorgegebene Maß deutlich überschreitet.  

In einem solchen Fall ist es häufig möglich, das Gesamtprojekt in zwei Teilprojekte zu gliedern und in Form von zwei getrennten Arbeiten abzugeben und zu bewerten.

Wenn eine solche Trennung nicht sinnvoll möglich ist, oder das Unternehmen die Dokumentation in einer Arbeit wünscht, dann ist auch diese Lösung möglich. Dazu muss in der Arbeit genau gekennzeichnet sein, welche Seiten der Studienarbeit und welche Seiten der Bachelorarbeit zuzurechnen sind.

Nach der Bearbeitung des Teils "Studienarbeit" muss dieser Teil von dem Betreuer gesichtet werden. Gegenüber dem Prüfungsamt ist dann eine Erklärung abzugeben, dass die Studienarbeit mindestens mit der Note "ausreichend" bewertet werden kann. Anschließend startet dann die offizielle Bearbeitungszeit der Bachelorarbeit.

Zum genauen Ablauf informieren Sie sich ggf. im Prüfungsamt.

 

Was muss ich bei der Immatrikulation beachten, wenn ich bereits in einem anderen Studiengang eingeschrieben war?
Auf dieser Webseite finden Sie dazu die wichtigsten Informationen.

 

Kann ich Fächer aus anderen Studiengängen als Wahlpflichtfächer anerkennen lassen?
Auf Antrag des Prüflings kann der Prüfungsausschuss zulassen, dass Fächer aus dem Fächerangebot der Hochschule Ostwestfalen-Lippe oder anderer Hochschulen als ergänzende Wahlpflichtfächer für den Katalog der Wahlpflichtfächer (sog. N.N.-Fächer) gewählt werden.

Im Studiengang Maschinentechnik müssen jedoch
• in den Studienrichtungen KA und MF 23 Credits aus Fächern der gewählten Studienrichtung erbracht werden,
• in der Studienrichtung FS 25 Credits aus Fächern der gewählten Studienrichtung erbracht werden,
• beim Studium ohne Studienrichtung mindestens 23 Credits aus Fächern der Kataloge der drei Studienrichtungen sowie des Katalogs der „weiteren technischen Fächer“ erbracht werden.

Man kann also maximal 5 bzw. 7 Credits ersetzen.

Im Studiengang Mechatronik kann auf Antrag des Prüflings ein Fach als ergänzendes Wahlpflichtfach für den Katalog der Wahlpflichtfächer zugelassen werden.

Die Zulassung ergänzender Wahlpflichtfächer setzt insbesondere voraus:
1. es muss sich um ein Prüfungsfach gemäß einer Prüfungsordnung eines Studiengangs handeln, für das Credits ausgewiesen sind,
2. es muss sich um ein Fach handeln, das die Fächer des Wahlpflichtfachkatalogs in sinnvoller Weise ergänzt oder abrundet,
3. das Fach darf keinem Pflichtfach oder Wahlpflichtfach des eigenen Bachelorstudiengangs inhaltlich entsprechen.

Die Zulassung eines ergänzenden Wahlpflichtfaches muss vor Ablegung der Prüfung beim Prüfungsausschussvorsitzenden beantragt werden. Anderenfalls ist das Fach nur als Zusatzfach verwendbar. Ein Antragsformular kann hier heruntergeladen werden.

Generell genehmigt sind zur Zeit für den Studiengang Maschinentechnik:
• Einführung Erneuerbarer Energien (ZEE)
• Motorkraftwerke (ZMK)
• Werkstoffauswahl und Schadensanalyse (MWS)
• Sondergebiete der Kolbenmaschinen (MSK)
• Windkraftanlagen (ZWA)

und für den Studiengang Mechatronik:
• Softwaredesign 3 (SD3)

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt über den Prüfungsausschussvorsitzenden des Studienganges, in dem die Prüfung abgelegt werden soll.

 

Kann ich Prüfungen im Fachbereich 6 schreiben, die dann in anderen Studiengängen anerkannt werden?
Prinzipiell ist es möglich Prüfungen eines Studiengangs im Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik abzulegen und diese dann für einen anderen Studiengang anerkennen zu lassen. Voraussetzung ist, dass man im Fachbereich 6 eingeschrieben ist, zumindest als Zweithörer. Dazu müssen die grundsätzlichen Einschreibungsvoraussetzungen erfüllt sein. Es muss also auch ein betriebliches Praktikum absolviert worden sein oder eine entsprechende Berufsausbildung vorliegen. Außerdem benötigt man eine Einstufungsbescheinigung, die der jeweilige Prüfungsausschussvorsitzende (PAV), nach Vorlage entsprechender Unterlagen, ausstellt.

Wichtig: Über die Anerkennung der erbrachten Leistung im Ursprungsstudiengang entscheidet der dafür zuständige Prüfungsausschussvorsitzende (nicht der PAV aus dem FB 6).

 

Kann ich den Studiengang "Maschinentechnik" studieren, wenn ich an einer anderen Fachhochschule in einem Maschinenbaustudiengang eine Prüfung endgültig nicht bestanden habe?
Nein, das ist nicht möglich. Die Studiengänge Maschinentechnik und Maschinenbau werden als "gleiche Studiengänge" im Sinne der BPO betrachtet.

 

Kann ich den Studiengang "Maschinentechnik" studieren, wenn ich an einer Universität / Technischen Hochschule in einem Maschinenbaustudiengang eine Prüfung endgültig nicht bestanden habe?
Ja, das ist  möglich.