Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Archiv

25. August 2016 11:44

Chancengleichheit an der Hochschule OWL

Die Hochschule OWL erhält das TOTAL E-QUALITY-Prädikat für Chancengleichheit – damit hält die Hochschule das Prädikat, das immer für drei Jahre verliehen wird, durchgehend seit zwölf Jahren und erhält es nun für weitere drei Jahre. Besonders durch ihre Initiativen zur Erhöhung der Frauenanteile in den verschiedenen Statusgruppen sowie die Förderung von Frauen während des Studiums lobte die Jury als passgenau, vielfältig und nachhaltig. In diesem Jahr erhielt die Hochschule außerdem zum ersten Mal das Zusatzprädikat Diversity.

Die Hochschule OWL hatte das TOTAL E-QUALITY-Prädikat, das immer für drei Jahre vergeben wird, bereits in den Jahren 2004, 2007, 2010 und 2013 verliehen bekommen. „Die erneute Auszeichnung in 2016 bestätigt die hervorragende Entwicklung in diesem Bereich“, so Dr.‘in Meike Seidel-Kehde, Gleichstellungsbeauftragte an der Hochschule OWL. „Die Jury lobte unsere Gleichstellungspolitik als vorbildlich in Strukturen, Funktionen und Regelungen verankert und unsere Gleichstellungsmaßnahmen als vielfältig und innovativ – wir freuen uns über die erneute Anerkennung“. Die Hochschule erhält das Prädikat zum fünften Mal und wird aus diesem Grund zusätzlich mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Die Hochschule OWL zählt rund 6.600 Studierende und knapp 1.200 Beschäftigte (einschließlich studentischer Hilfskräfte). Der Frauenanteil liegt bei den Studierenden bei über 37 Prozent und bei Professuren bei über 20 Prozent. Im Hochschulrat und im Senat ist der Frauenanteil in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen und beträgt zum Zeitpunkt der Prädikatsverleihung knapp 50 Prozent. Beschäftigte und Studierende mit Kinder- oder Pflegeverantwortung werden durch etablierte Anlaufstellen, insbesondere den Familienservice und zahlreiche weitere Angebote unterstützt. Die Diversity-Strategie und die zahlreichen Maßnahmen im Hinblick auf verschiedene Diversitätsdimensionen, die in der Hochschule bereits implementiert werden, haben nach Auffassung der Jury Vorbildcharakter. Aus diesem Grund erhielt die Hochschule in diesem Jahr erstmals das Zusatzprädikat Diversity, das seit 2015 verliehen wird.

Zum Prädikat
TOTAL E-QUALITY steht für Total Quality Management (TQM), ergänzt um die Gender-Komponente (Equality). Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbände, die in ihrer Personal- und Organisationspolitik erfolgreich Chancengleichheit umsetzen, werden mit dem Prädikat TOTAL E-QUALITY ausgezeichnet. 180 von ihnen haben das Prädikat bereits mindestens einmal erfolgreich verteidigt, 31 davon konnten bereits den Nachhaltigkeitspreis (Erhalt des Prädikats zum fünften Mal) erlangen. 2016 wurden 21 Zusatzprädikate für vorbildliches Engagement im Bereich Diversity verliehen. 11 Prädikate in der Wirtschaft und 10 in der Wissenschaft. Die 289 Organisationen haben insgesamt ca. 2,5 Millionen Beschäftigte und ca. 900.000 Studierende, die von einer chancengerechten Personalpolitik profitieren.