Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Archiv

30. Juni 2016 11:25

Studierende ziehen in die Welt hinaus: Auslandsstipendien der Hochschule OWL vergeben

Ostwestfalen-Lippe, Europa oder gleich die ganze Welt? Studierende aus der Region zieht es zunehmend in ferne Länder. Dort können sie wertvolle Erfahrungen sammeln und einen anderen Blick auf die Dinge erlangen. Sechzehn Studierende von der Hochschule OWL werden nun bei ihrem Auslandsaufenthalt mit über 12.000 Euro gefördert.

Sie studieren Holztechnik, Innenarchitektur oder Life Science Technologies und genauso vielfältig wie ihre Studiengänge sind auch die Reiseziele der Studierenden: Schweden, Jordanien, Indien, USA oder Ghana. „Wir leben in einer globalisierten Welt. Heute ist es wichtiger denn je, ein Semester oder Praktikum im Ausland verbracht zu haben“, sagt Professor Burkhard Wrenger, Vizepräsident für Lehre und Internationalisierung. „Wir möchten die Studierenden daher ermutigen andere Länder und Kulturen kennenzulernen und ihren Horizont zu erweitern“. Vier verschiedene Förderprogramme ermöglichen den Studierenden den Auslandsaufenthalt. Drei Studierende werden über das Förderprogramm „Go Europe“ unterstützt. Vier Studierende absolvieren ein Praktikum im Ausland und werden dabei über „Go Global Praxis“ teilfinanziert. Fünf Studentinnen werden durch das Förderprogramm „Women Worldwide“ gefördert, das sich speziell an junge Frauen richtet. Ziel ist es, durch das Programm die Chancengerechtigkeit zu erhöhen und somit zu einer gleichberechtigten Teilhabe an Studium und Forschung beizutragen. Zudem unterstützt die Hochschulgesellschaft OWL mit Stipendien des Programms „Go overseas“ vier Studierende bei ihrem Auslandsaufenthalt mit insgesamt knapp 5000 Euro. Um die zweimal im Jahr vergebenen Förderungen können sich Studierende der Hochschule OWL bewerben, die ein internationales Studiensemester oder ein Praktikum in einem Unternehmen im Ausland planen. Koordiniert wird die Vergabe der Stipendien vom International Office der Hochschule OWL. „Studierende, die sich für ein Auslandsstipendium  interessieren,  sollten überdurchschnittlich gute akademische Leistungen, ein hohes Verantwortungsbewusstsein, gesellschaftliches Engagement und viel Eigeninitiative nachweisen“, so Sarah Witte, Mitarbeiterin im International Office. Für Studierende, die auch einen Auslandsaufenthalt planen, kommt bald eine neue Chance auf ein Stipendium: Zum Bewerbungsschluss am 15. November können sie sich wieder bewerben.