Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)

Gleichstellungskonzept 2013

Gleichstellungskonzept

Hier finden Sie das aktuelle Gleich-stellungskonzept 2013 im Antrag zum Professorinnenprogramm.

Handlungsempfehlungen Perspektive Vielfalt

Perspektive Vielfalt

Im Rahmen des Projekts „Perspektive Vielfalt“ wurden Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Wiedereinstiegsprogramme für Frauen

Wiedereinstieg

Unterstützung beim Wiedereinstieg in den Beruf speziell für Frauen.

Aktuelles

28. November 2016 15:17

Verleihung des Total E-Quality-Prädikats

Dr.'in Meike Seidel-Kehde, Franziska Nitsche und Ursula Terfloth (v. l.) nahmen das Prädikat entgegen.

Bereits im August erhielt die Hochschule OWL eine gute Nachricht: Sie erhält erneut das TOTAL E-QUALITY-Prädikat für Chancengleichheit– und hält damit das Prädikat, das sie  durchgehend seit zwölf Jahren erhielt, für weitere drei Jahre. Besonders durch ihre Initiativen zur Erhöhung der Frauenanteile in den verschiedenen Statusgruppen sowie die Förderung von Frauen während des Studiums lobte die Jury als passgenau, vielfältig und nachhaltig. Nun wurde das Prädikat offiziell übergeben.

„Die Jury lobte unsere Gleichstellungspolitik als vorbildlich in Strukturen, Funktionen und Regelungen verankert und unsere Gleichstellungsmaßnahmen als vielfältig und innovativ – wir freuen uns über die erneute Anerkennung“, sagte Dr.`in Meike Seidel-Kehde, Gleichstellungsbeauftragte an der Hochschule OWL.  Beschäftigte und Studierende mit Kindern oder mit Pflegeverantwortung werden durch etablierte Anlaufstellen, insbesondere den Familienservice und zahlreiche weitere Angebote unterstützt. Die Hochschule erhält das Prädikat bereits zum fünften Mal und wurde dafür zusätzlich mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. „Die Hochschule OWL ist quasi eine der Prädikatsträgerinnen der ersten Stunde“, sagt Ursula Terfloth, die die gleichstellungsfördernden Maßnahmen im Professorinnenprogramm II an der Hochschule OWL koordiniert. Sie begleitete Meike Seidel-Kehde und Franziska Nitsche, Ansprechpartnerin für Gender und Diversity, zur Verleihung nach Nürnberg. Denn auch die Diversity-Strategie und die zahlreichen Maßnahmen im Hinblick auf verschiedene Diversitätsdimensionen, die in der Hochschule implementiert werden, haben nach Auffassung der Jury Vorbildcharakter. Aus diesem Grund erhielt die Hochschule in diesem Jahr erstmals das Zusatzprädikat Diversity, das Franziska Nitsche gerne entgegennahm.

Zum PrädikatTOTAL E-QUALITY steht für Total Quality Management (TQM), ergänzt um die Gender-Komponente (Equality). Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbände, die in ihrer Personal- und Organisationspolitik erfolgreich Chancengleichheit umsetzen, werden mit dem Prädikat TOTAL E-QUALITY ausgezeichnet.