Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)

Infos für Studieninteressierte

Tschüss Schule - hallo Studium?

Infos zum Studienangebot, Entscheidungshilfen, Tipps zur Bewerbung, Hilfe beim Studienstart

E-Services

E-Services

Alle E-Services der Hochschule auf einen Blick: E-Mail-Zugang, eCampus, Studienplaner, Prüfungsverwaltung...

Institutionen

Dreist.tv – Hochschulfernsehen der Hochschule OWL

Dreist.tv ist das projektorientierte IP-Hochschulfernsehen der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Im Fachbereich Medienproduktion werden jeweils im Sommersemester innerhalb eines Medienprojekts drei Sendungen unter dem Titel Dreist.tv produziert. Die Inhalte erstellen dabei ausschließlich Studierende. Die Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer kümmern sich um alle redaktionellen, produktionstechnischen und präsentatorischen Belange, die eine professionellen IP-TV Produktion erfordert.

Die erstellten Sendungen werden auf der von Studierenden gestalteten und verwalteten Homepage www.dreist.tv sowie auf den Videoplattformen YouTube und Vimeo publiziert. Nach der Online-Veröffentlichung im Netz wird Dreist.tv im landesweiten Kabelfernsehen auf nrwision ausgestrahlt.

Alles ist möglich: Die Themen, Umsetzung, Bildsprache und das Format entwickeln die Studierenden selbst.  Die einzige Vorgabe ist, dass innerhalb einer Folge mehrere Themen gezeigt werden. Es geht um das studentische Leben, um die Hochschule oder einfach nur um dreiste Ideen.

Das Medienprojekt soll den Studierenden einen praktischen Einblick in den Ablauf einer aktuellen Magazin-Produktion im Fernsehen geben. Zugleich können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen durch die Analyse vorhandener Formate eine eigene Bildsprache entwickeln. Die Arbeit bei Dreist.tv orientiert sich bewusst an den unterschiedlichen Berufsfeldern im aktuellen TV-Bereich. 

Dreist.tv wurde für seine 51. Folge „Dreist im Dreck“ (Sommersemester 2016) von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen geehrt. Die Landesanstalt für Medien ehrt herausragende Leistungen im Bereich Bürgerfernsehen und Bürgerfunk mit dem Bürgermedienpreis. Dreist.tv gewann in der Kategorie „Sehenswert“ den Anerkennungspreis. 

Dreist.tvFacebook | Vimeo | Instagram nrwision

Folge 51 | Dreist im Dreck