Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)

Infos für Studieninteressierte

Tschüss Schule - hallo Studium?

Infos zum Studienangebot, Entscheidungshilfen, Tipps zur Bewerbung, Hilfe beim Studienstart

E-Services

E-Services

Alle E-Services der Hochschule auf einen Blick: E-Mail-Zugang, eCampus, Studienplaner, Prüfungsverwaltung...

Audiovisual Arts Computing M.A. / M.Sc.

Ziele

Der Master Audiovisual Arts Computing vereint verschiedene Komponenten und vermittelt:  

● Technische Kompetenzen
● Gestalterische Kompetenzen
● Wissenschaftliche Kompetenzen
● Professionalisierung
● Wissensintegration & Weiterbildung
● Persönlichkeitsentwicklung

Qualifizierte Erwerbstätigkeit

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs sind Expertinnen und Experten für interaktive audiovisuelle Systeme. Ihr Profil deckt dabei sowohl wissenschaftlich-technische als auch gestalterisch-kreative Aspekte ab. Die Kombination dieser Fähigkeiten ist bei der Entwicklung von interaktiven audiovisuellen Installationen, Medien-Interfaces oder Apps ein entscheidender Vorteil gegenüber rein wissenschaftlich-technisch oder rein produktions-/künstlerischen orientierten Studiengängen. Passend zum Kern ihrer Expertise können die Absolventinnen und Absolventen in Unternehmen arbeiten in denen interaktive audiovisuelle Projekte umgesetzt werden. In Agenturen für audiovisuelle Medien (für die der Themenbereich der Interaktivität einen immer wichtigeren Stellenwert einnimmt) in Medienhäusern mit crossmedialem Ansatz oder in Softwareentwicklungsunternehmen bringen sie ihre Expertise für Apps und Medieninterfaces zum Einsatz. Ihre interdisziplinäre Kompetenz befähigt die Absolventinnen und Absolventen für Tätigkeiten in leitenden Positionen in Unternehmensbereichen, die an der Schnittstelle von Technologie und Kreativität liegen. Außerdem ist auch eine freiberufliche Tätigkeit möglich.

Befähigung zum gesellschaftlichen Engagement

Offenheit, ethisch-moralisches Handeln, Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung, Zuverlässigkeit, Wertschätzung sowie Pluralität werden fortlaufend insbesondere auch in informellen und gelegenheitsbedingten Lernvorgängen vermittelt. Zusätzlich führt die Auseinandersetzung mit den Inhalten von interaktiven Medien zu einer Schärfung des Bewusstseins über die gesellschaftliche Bedeutung der eigenen Arbeit.