Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Qualitätsmanagement

Das Thema Qualitätsmanagement ist in aller Munde, doch qualifizierte Fachkräfte, die entsprechende Sicherungs- und Managementsysteme in den Life Science Branchen aufbauen können sind rar. Diesen Mangel will der Fachbreich mit seinem umfangreichen Angebot an Fächern aus den Bereichen Qualitätssicherung und -management Abhilfe schaffen.
Der Schwerpunkt des Studiums kann somit auf eine Aneignung von Qualitätsmanagementmassnahmen, die die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens erhöhen, gelegt werden.

Es werden die Inhalte der einschlägigen Normen und Konzepte vermittelt und in Fallbeispielen umgesetzt. Daneben gibt es eine Reihe von gesetzlichen Anforderungen, die in der Life Science Branche existieren und spezielles Fachwissen erfordern. Da ist zum Beispiel das HACCP-Konzept, das in der Lebensmittelhygieneverordnung fest gelegt ist und den Gesundheitsschutz der Verbraucher gewährleisten soll. Weiterhin werden die Inhalte GMP (Good Manufactoring Practice) un GLP (Good Laboratory Practice) vermittelt. Aktuelle branchentypische Konzepte wie IFS und BRC sowie FSSC 22000 finden ihre Anwendung.

Qualitätsmanager sind in der Regel verantwortlich für das Qualitätsmanagement-System (QM-System), welches die Organisation bezüglich der Qualität leitet und lenkt. Es ist also eine typische Aufgabe, in der betriebswirtschaftliche Aspekte mit branchen-, produkt- und unternehmensspezifischen- Elementen kombiniert werden. Deshalb werden in der Ausbildung BWL- und QM-spezifische Inhalte vermittelt. Diese Inhalte werden kombiniert mit Aspekten des Hygienemanagements. Im Mittelpunkt stehen Kenntnisse und Anwendungen zu diversen Qualitätsmanagement- und Hygienemanagementkonzepten der den Fachbereich Life Science Technologies betreffenden Branchen.