Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Projekte

 

Weitere Projekte finden Sie auf den Seiten der Fleischtechnologie. Mehr Informationen zu einzelnen Projekten gewünscht? Kontakt E-mail: matthias.upmann(at)hs-owl.de 

Projekt "Eber im Verbund“
Titel: Eber im Verbund: Entwicklung eines Konzepts für die Produktion, Schlachtung, Verarbeitung und Vermarktung ökologisch erzeugter Eber entlang der gesamten Wertschöpfungskette
Partner:
  • Hochschule Ostwestfalen-Lippe (HS-OWL). Labor Fleischtechnologie. Labor Chemie
  • Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Referat Ökologischer Land- und Gartenbau, Bonn
  • Universität Kassel, Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften. Fachgebiet Nutztierethologie und Tierhaltung. Witzenhausen.
  • Zeitraum: 1.4.2013 ... 31.3.2016
    Fördermittel: Projektkennziffer: 2811OE074

    Das Projekt bearbeitet die Entwicklung eines Konzepts für die Erzeugung, Schlachtung und Verarbeitung ökologisch erzeugter Eber entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Untersuchungen umfassen die tierschutz- und bedarfsgerechte Fütterung und Haltung ökologisch erzeugter Eber zur Minimierung von Ebergeruch, die Entwicklung einer praxistauglichen Detektionsmethode im Bereich der Schlachtung und Verarbeitung sowie die Erstellung von Verfahrensanweisungen für die Herstellung sensorisch unauffälliger Produkte aus geruchsaktivem Eberfleisch unter ökologischen Bedingungen.

    Projekt "EtNaFleisch"
    Titel: Implementierung und Kommunikation eines nachprüfbaren Systems zur Schweinefleischproduktion nach ethischen und nachhaltigen Kriterien
    Partner:
  • Westfleisch e.G., Münster
  • Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft e.V. (DLG), Frankfurt
  • Hochschule Ostwestfalen-Lippe (HS-OWL)
  • K+K Klaas & Kock B.V. & Co. KG, Gronau
  • Zeitraum: 8.6.2010…31.5.2012
    Fördermittel: Land Nordrhein-Westfalen und Europäische Union (EU) aus dem Ziel 2-Programm NRW 2007-2013 (EFRE). Förderkennzeichen 005-NA01-011B

    Das Projekt bearbeitet das Thema Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette für Schweinefleisch. Es werden Kriterien für ein longitudinal integriertes Nachhaltigkeitsmanagementsystem von der Tierproduktion (Landwirtschaft) über die Fleischproduktion bis hin zur Einzelhandelsstufe erarbeitet und in ein schlüssiges Kommunikationskonzept für den Konsumenten überführt.

    Projekt "mariKAMM"
    Titel: Auswirkungen von doppeltem Einfrieren marinierten Schweinekamms auf die mikrobielle Produktflora
    Partner:
  • Hochschule Ostwestfalen-Lippe (HS-OWL), Labor Rohstoffkunde
  • Hochschule Ostwestfalen-Lippe (HS-OWL), Labor Mikrobiologie
  • Zeitraum: 16.7.2012 ... 23.11.2012
    Fördermittel: Ministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz. Mainz.

    Das Projekt bearbeitet die mikrobiologischen und sensorischen Auswirkungen einer simulierten Vermarktungskette von Produkten aus mariniertem Schweinekamm, die aus tiefgefrorenem Rohmaterial hergestellt werden.

    Projekt "deaHACK"
    Titel: Einfluss von wiederholtem Einfrieren auf die Beschaffenheit von Hackfleisch (doppeltes einfrieren und auftauen).
    Partner:
  • Hochschule Ostwestfalen-Lippe (HS-OWL), Labor Rohstoffkunde
  • Hochschule Ostwestfalen-Lippe (HS-OWL), Labor Mikrobiologie
  • Zeitraum: 22.12.2010 ... 01.07.2011
    Fördermittel: Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz. Mainz.

    Das Projekt bearbeitet die Auswirkungen doppelt eingefrorenen Hackfleisches im Rahmen einer simulierten Vermarktungskette. Unter Handwerksüblichen Bedingungen wurde Hackfleisch aus tiefgefrorenem und aufgetautem Rohmaterial hergestellt und einem zweiten Einfrierprozess unter haushaltsüblichen Bedingungen unterzogen. Es wurden die Auswirkungen auf Farbe, Geruch Mikroflora und Tropfsaftmenge untersucht.