Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Duales Studium am Fachbereich Life Science Technologies

Die wissenschaftliche Ausbildung an der Hochschule verbunden mit der beruflichen Praxis ist eine zukunftsweisende Verknüpfung. Bei den dualen Studiengängen am Fachbereich Life Science Technologies handelt es sich zum einen um berufsbegleitende duale Studiengänge (Studiengangsflyer) und zum anderen um einen ausbildungsbegleitenden dualen Studiengang (Studiengangsflyer).

  • Die Studierenden verbringen während der Vorlesungszeit einen Tag pro Woche im Unternehmen.
  • Die Studierenden studieren „Seite an Seite“ mit ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen, die das Studium ohne Industriepartner absolvieren.
  • Die Regelstudienzeit in den Dualen Studiengängen beträgt sechs Semester und ist nicht länger als ein konventionelles Bachelor-Studium.
  • Die dualen Studiengänge sind eine ideale Verknüpfung der wissenschaftlichen Ausbildung an der Hochschule mit der beruflichen Tätigkeit in einem Unternehmen.
  • Unternehmen „Finden und Binden“ auf diesem Weg talentierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und steigern ihre Attraktivität.

Die Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft (ZDS) und der Fachbereich Life Science Technologies der Hochschule Ostwestfalen-Lippe bieten hierfür ein Ausbildungsintegrierendes, duales Studium an. Nach 3 Jahren erlangt man den Berufsabschluss „Süßwarentechnologe/-in“, nach 4,5 Jahren den Studienabschluss Bachelor of Science „Lebensmitteltechnologie - Schwerpunkt Back- und Süßwarentechnologie“.

Die ZDS ist die einzige Berufsschule bundesweit, die den Berufsabschluss zum „Süßwarentechnologen“ anbietet. Die Hochschule OWL ist einzige Hochschule in Nordrhein-Westfalen, an der der Studiengang Lebensmitteltechnologie (Bachelor) angeboten wird. Beide Abschlüsse wurden für den konkreten Arbeitsmarkt entwickelt und bereiten von Beginn an auf den Beruf vor – Praxisbezug ist unser Markenzeichen.

Studienverlauf

Die Studieninhalte sind in allen dualen Studiengängen identisch mit den jeweiligen nicht dualen Studiengängen. Eine pauschale Anerkennung von Leistungen aus der Berufsausbildung ist nicht möglich. Möglich ist jedoch die Teilnahme an Prüfungen ohne Besuch der Lehrveranstaltung.

Zu Beginn des Studiums werden naturwissenschaftliche und technische Grundlagen vermittelt, bevor die spezifischen Fachkenntnisse der jeweiligen Studiengänge und Studienschwerpunkte erworben werden. Der Studienaufbau kann den jeweiligen Studiengangsflyern entnommen werden.

Das Studium kann zum Wintersemester aufgenommen werden und schließt mit einem Bachelor of Science (B. Sc.) ab. Bewerbungsschluss an der Hochschule ist der 15. Juli.