Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)

Studienberatung

Wir bieten Ihnen eine individuelle, fachliche Studienberatung zu allen Studiengängen des Fachbereichs. Bitte nehmen Sie Kontakt auf...

OWL Racing-Team

Lust auf Rennwagenbau, Lust auf Teamarbeit, Lust auf Spaß...
... dann besuchen Sie doch die Webseiten des OWL Racing-Teams.

Was muss ich machen

Antworten hier...

Viele Fragen werden auf unserer FAQ-Seite beantwortet. Vielleicht ist auch Ihre Frage dabei.

Duales Studium

Duales Studium

Informationen zum "Dualen Studium" am Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik finden Sie hier, allgemeine Informationen zum Studienkonzept finden Sie hier.

Informationen Hier...

Wenn Sie aus einem anderen Studiengang in einen Studienganges des Fachbereichs wechseln wollen, finden sie hier die notwendigen Informationen.

Informationen hier...

Das Future Energy – Institut für Energieforschung (iFE) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe entwickelt mithilfe interdisziplinärer Forschungsansätze agile Energielösungen im Bereich der Quartiere, Mobilität und Arbeitswelten.

MAN Dieselmotor von 1903

Dieselmotor von 1903

Der Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik nennt eine Rarität sein eigen, den wohl ältesten noch lauffähigen MAN-Dieselmotor der Welt. Informieren Sie sich hier.

MAN-Diesel von 1903

Der Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik nennt eine Rarität sein eigen:
Der wohl älteste noch lauffähige MAN-Dieselmotor der Welt.

Dieser wird vom Labor Kolbenmaschinen betreut.

 

Bild des historischen MAN Diesels im Foyer der Hochschule OWL
MAN Diesel im Foyer der Hochschule OWL

Regelmäßig zum Tag der offenen Tür wird er in Betrieb genommen und dem Publikum vorgeführt. Hier gibt es ein Youtube-Video, das die Vorbereitungen zur Inbetriebnahme des Dieselmotors und den laufenden Betrieb zeigt.

 

Technische Daten:

Hersteller / Manufacturer: MAN, Augsburg
Typ / Type: DM 12
Baujahr / Year of manufacture: 1903
Leistung / Engine power: 12 PS (hp)
Drehzahl / Engine speed: 250 1/min
Hubraum / Engine displacement: 10 Liter

 

Der Weg des MAN-Dieselmotors mit dem Schild Nr. 400:

1901
Am 1. Mai meldet Karl Arnold in Nürnberg ein Gewerbe als Flaschnermeister an. Im Dezember meldet er das Gewerbe wieder ab. Am 28. Dezember melden Karl Arnold und Friedrich Heubeck eine Blechspielzeugfabrikation an.

1903
Am 7. Oktober 1903 wird der Dieselmotor mit dem Schild Nr. 400 von der Maschinenfabrik Augsburg an die Blechspielzeugfabrik Arnold in Nürnberg ausgeliefert.

1905
Die Lippische Landeszeitung berichtet von der bevorstehenden Gründung eines Technikums in Lage. Der Name: Lippisches Polytechnisches Institut Lage

1911
Der am privaten Technikum tätige Dozent Wilhelm Quest gründete die bald darauf in „Lippisches Polytechnisches Institut“ umbenannte private „Ingenieur- und Bauschule Lage“.  

um 1926
Der Dieselmotor ist auf einem alten Foto im Maschinenlabor der Ingenieurschule Lage zu sehen.

1972
Das Maschinenlabor der privaten Ingenieurschule Lage wird demontiert. Der größte Teil der historischen Anlagen wurden dabei zerstört. Auf Initiative des damaligen Dekans des Fachbereichs Maschinenbau der Fachhochschule Lemgo, Prof. Gutcke,  konnte der alte MAN-Dieselmotor gerettet werden.

um 1974
Der Dieselmotor wurde im neu erschaffenen Laborgebäude der Fachhochschule im Labor Kolbenmaschinen wieder aufgebaut. Der Motor wurde in den Praktika und an Tagen der offenen Tür vorgeführt. Im Kolbenmaschinenpraktikum wurde z.B. im Jahr 1983 der Motor als Praktikumshighlight mittels eines Pronyschen Zaums belastet und der Wirkungsgrad bestimmt.

1988
Die Fachhochschule erhielt einen Anbau im Bereich des Laborgebäudes. Da der Dieselmotor als historische Maschine mit einer Geschichte bei der Ausbildung der Ingenieure an den Vorgängereinrichtungen und der Hochschule angesehen wurde, wurde ein neuer repräsentativer Platz gesucht. Nach Rücksprache mit dem Rektor und dem Staatshochbauamt fand sich ein Platz im Foyer. Der Motor steht dort bis heute.

ab 1988
Der Motor wird in jedem Jahr am Tag der offenen Tür vorgeführt. Es versammeln sich ca. 50-100 Personen staunend um den alten Motor. Während der anderen Zeit werden immer wieder Studierende gesichtet, die vor dem alten Dieselmotor innehalten und ihn erfurchtsvoll anschauen.

 

Kontakt

Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik
Labor Kolbenmaschinen
Liebigstr. 87
32657 Lemgo

Prof. Dr.-Ing. Heinrich Uhe
Leiter des Labors Kolbenmaschinen

Dipl.-Ing. Ulrich Sunderbrink
Wissenschaftlicher Mitarbeiter