Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)

Studienberatung

Wir bieten Ihnen eine individuelle, fachliche Studienberatung zu allen Studiengängen des Fachbereichs. Bitte nehmen Sie Kontakt auf...

OWL Racing-Team

Lust auf Rennwagenbau, Lust auf Teamarbeit, Lust auf Spaß...
... dann besuchen Sie doch die Webseiten des OWL Racing-Teams.

Was muss ich machen

Antworten hier...

Viele Fragen werden auf unserer FAQ-Seite beantwortet. Vielleicht ist auch Ihre Frage dabei.

Duales Studium

Duales Studium

Informationen zum "Dualen Studium" am Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik finden Sie hier, allgemeine Informationen zum Studienkonzept finden Sie hier.

Informationen Hier...

Wenn Sie aus einem anderen Studiengang in einen Studienganges des Fachbereichs wechseln wollen, finden sie hier die notwendigen Informationen.

Informationen hier...

Das Future Energy – Institut für Energieforschung (iFE) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe entwickelt mithilfe interdisziplinärer Forschungsansätze agile Energielösungen im Bereich der Quartiere, Mobilität und Arbeitswelten.

MAN Dieselmotor von 1903

Dieselmotor von 1903

Der Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik nennt eine Rarität sein eigen, den wohl ältesten noch lauffähigen MAN-Dieselmotor der Welt. Informieren Sie sich hier.

Wir über uns

Foto: Frau Haase im Dekanat des Fachbereiches
Willkommen im Dekanat des Fachbereiches

Seit mehr als vierzig Jahren werden am Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik (Fachbereich 6 der Hochschule) und an seinen Vorgängereinrichtungen Maschinenbauingenieure ausgebildet. In dieser Zeit  haben rund 3000 Studierende ihren Abschluss erworben, in den ersten Jahren den Ing.(grad.), dann den Dipl.-Ing. und heute den Bachelor und Master.

Im Fachbereich arbeiten 14 Professorinen und Professoren in Forschung und Lehre. Weitere Hochschullehrer aus anderen Fachbereichen werden außerdem einbezogen. Der Fachbereich verfügt über neun modern ausgestattete Labore mit einer Gesamtfläche von 1150 m². Hier ist das Hauptarbeitsgebiet der wissenschaftlichen Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Team.

Der Fachbereich bietet die Bachelorstudiengänge Maschinenbau, Mechatronik, und Zukunftenergien sowie die Masterstudiengänge Maschinenbau und Mechatronische Systeme an. Mechatronikk und Mechatronische Systeme zusammen mit dem Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Näheres dazu finden Sie im Bereich Studium.

Für die allermeisten Studierenden war das Studium der Start in eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Viele Ehemalige nehmen heute anspruchsvolle Aufgaben war, insbesondere auch in den Unternehmen der Region. Dadurch ergeben sich eine Reihe wertvoller Kontakte, die von Seiten der Hochschullehrer, aber auch von Seiten der Studierenden in vielfältiger Weise genutzt werden.

Praxisnähe ist daher ein wichtiges Merkmal. Sie wird gewährleistet durch die starke Einbindung von Praktika in den Studiengängen, durch vielfältige Exkursionen zu Unternehmen der Region und darüber hinaus. Der fachliche Austausch mit den Unternehmen führt zu an den Praxisbedarf angepassen Ausbildungsinhalten. Auch das Engagement vieler regionaler Unternehmen im Dualen Studium zeigt, dass unsere Absolventen in den Betrieben geschätzt sind.

Der Arbeitsschwerpunkt des Fachbereichs liegt vor allem im Bereich Konstruktion und Entwicklung. Das betrifft sowohl die Studiengänge als auch die Arbeitsschwerpunkte in den Laboren.

Foto: Versuchsstand für Dieseleinspritzpumpen
Versuchsstand für Dieseleinspritzpumpen

Neben den allgemeinen Grundlagen der konstruktiven Gestaltung und Berechnung, also Mechanik, Maschinenelemente, Werkstoffe und Konstruktionsmethodik, haben sich die speziellen Schwerpunkte "Kraft- und Arbeitsmaschinen" sowie "Feintechnische Systeme" ausgebildet

Als weitere "Spezialität" ist das Gebiet der Mechatronik zu nennen. Hier werden Systeme entwickelt, bei denen die Mechanik, die Elektronik und die Informatik eine so enge Verbindung eingehen, dass diese Gebiete nicht mehr nebeneinander, sondern nur noch gemeinsam betrachtet werden können.

Hinzu kommt noch ein spezieller Bereich "Didaktik", der eine Ausrichtung in Richtung berufliche Ausbildung und technische Weiterbildung offeriert.

Weitere Informationen zu den Tätigkeitsschwerpunkten finden Sie im Bereich Labore und unter Forschung.