Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)

Studienberatung

Wir bieten Ihnen eine individuelle, fachliche Studienberatung zu allen Studiengängen des Fachbereichs. Bitte nehmen Sie Kontakt auf...

OWL Racing-Team

Lust auf Rennwagenbau, Lust auf Teamarbeit, Lust auf Spaß...
... dann besuchen Sie doch die Webseiten des OWL Racing-Teams.

Was muss ich machen

Antworten hier...

Viele Fragen werden auf unserer FAQ-Seite beantwortet. Vielleicht ist auch Ihre Frage dabei.

Duales Studium

Duales Studium

Informationen zum "Dualen Studium" am Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik finden Sie hier, allgemeine Informationen zum Studienkonzept finden Sie hier.

Informationen Hier...

Wenn Sie aus einem anderen Studiengang in einen Studienganges des Fachbereichs wechseln wollen, finden sie hier die notwendigen Informationen.

Informationen hier...

Das Future Energy – Institut für Energieforschung (iFE) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe entwickelt mithilfe interdisziplinärer Forschungsansätze agile Energielösungen im Bereich der Quartiere, Mobilität und Arbeitswelten.

MAN Dieselmotor von 1903

Dieselmotor von 1903

Der Fachbereich Maschinentechnik und Mechatronik nennt eine Rarität sein eigen, den wohl ältesten noch lauffähigen MAN-Dieselmotor der Welt. Informieren Sie sich hier.

Biogaseinspeisung

Grafik: Biogasanlage in Lemgo
Biogasanlage in Lemgo © J.Dohmann 2007

In neuesten Anwendungen wird Biogas bis zur Erdgasqualität aufbereitet und in bestehende Erdgasnetze eingeleitet. Die Technik ist jung, es liegen bisher nur Betriebserfahrungen sehr weniger Anlagen vor. Es handelt sich um eine wichtige Schlüsseltechnologie, mit der sich die Effizienz der energietischen Nutzung von Biomasse erheblich steigern läßt.

Die Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen hängt von den Möglichkeiten einer effizienten Energienutzung ab. Konventionell wird Biogas in Gasmotoren eingesetzt. Der dabei erzeugte Strom wird in der Regel in das öffentliche Netz gespeist. Der Verkauf der Wärme hingegen gestaltet sich häufig als unmöglich oder schwierig: Wärme läßt sich nur schlecht über große Entfernungen transportieren, daher können nur Wärmeverbraucher in der unmittelbaren räumlichen Nähe versorgt werden.

Der Transport des Biogases zum Verbraucher stellt eine echte Alternative dar. Je nach Größe der Biogasanlagen können Entfernungen im Bereich einiger Kilometer wirtschaftlich überbrückt werden. Hierzu ist es erforderlich, das Biogas zu reinigen.

Die Reinigung auf Erdgasqualität ermöglicht die Einspeisung in das Gasnetz. In diesem Fall ist es denkbar, dass das Erdgasnetz die Aufgabe der Durchleitung übernimmt. Das Biogas kann in diesem Fall sowohl räumlich als auch zeitlich entkoppelt aus dem Netz entnommen werden.

Die Hochschule Ostwestfalen-Lippe veranstaltet zu diesem Thema ein Fachtagung. Diese findet am 11.1.2008 auf dem Campus Lemgo statt. Die Techniken der Biogasreinigung und die rechtlichen Rahmenbedingungen werden beleuchtet. Außerdem wird es einen Ausblick auf eine zukünftige Technik geben. Von besonderem Interesse sind Berichte und Erfahrungen über die ersten bereits ausgeführten Anlagen.

Zu der öffentlichen Tagung wird freundlichst eingeladen.  Eine kostenpflichtige Anmeldung ist erforderlich.