Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Studienrichtungen im Studiengang Maschinentechnik

Studienrichtung Kraft- und Arbeitsmaschinen

Bild: Moderner Verbrennungsmotor
Moderner Verbrennungsmotor

Dieser Bereich des Maschinenbaus umfasst Maschinen zur Gewinnung und Umsetzung von Energie, neben wärme- und kältetechnischen Anlagen insbesondere Kolben- und Strömungsmaschinen.

Zu den Kolbenmaschinen zählen Benzin- und Dieselmotoren, die aus der „automobilen Gesellschaft" nicht wegzudenken sind, die aber von Ingenieuren z.B. hinsichtlich Schadstoffemission und Verbrauch weiterentwickelt werden müssen. Aber auch Kompressoren für Gase sowie Kolbenpumpen für Flüssigkeiten sind Kolbenmaschinen. Pumpen übernehmen zahlreiche Transportaufgaben bei den unterschiedlichsten Anlagen, z.B. in der Chemie- und Lebensmittelindustrie oder bei der Ölförderung. In der Chemieindustrie enthalten große Anlagen bis zu 50.000 Pumpen unterschiedlicher Art und Bauweise. Neben der Förderung von Flüssigkeiten und Feststoffen hat auch die Förderung von Gasen eine große Bedeutung. Die Nutzung der Luft als Energieträger in der Pneumatik ist ohne Kolbenkompressoren und Schraubenverdichter nicht möglich. Strömungsmaschinen dienen auch der Energiegewinnung. Sie werden in Form von Dampf- oder Gasturbinen in fossil oder nuklear befeuerten thermischen Kraftwerken eingesetzt, ebenso finden sie als Wasserturbinen oder Windkraftanlagen zur Gewinnung regenerativer Energien Verwendung. Auch Ventilatoren und Gebläse, mit denen z.B. Gebäude belüftet oder Maschinen gekühlt werden, sind Strömungsmaschinen.

 

Studienrichtung Feintechnische Systeme

Als Beispiel für feintechnische Systeme können z.B. Computerfestplatten oder Digitalkameras genannt werden. Aber auch das äußerst vielfältige Feld der elektrischen Steckverbinder, wie sie z.B. in großer Zahl in modernen PKW eingesetzt werden, ist ein spezielles Arbeitsgebiet des Fachbereichs. Hier ist auch eine gewisse fachliche Nähe zum Bachelorstudiengang Mechatronik des Fachbereiches gegeben, was auch in den Fächern des Schwerpunktes zum Ausdruck kommt.

Studienrichtung Didaktik

Die Studienrichtung Didaktik bietet einen Zugang zum Lehramt an Berufskollegs und umfasst spezielle, auf eine Lehramts- oder Ausbildertätigkeit hinführende Wahlpflichtfächer. Nähere Erläuterungen finden Sie hier.

 

Studium ohne Wahl einer Studienrichtung

Um den Studierenden eine möglichst große Freiheit bei der persönlichen Gestaltung des Studiums zu bieten, kann aus dem Bereich der Technischen Wahlpflichtfächer eine eigene Fächerzusammenstellung vorgenommen werden. Vorgegeben ist die Mindestanzahl von 30 Credits, die die Auswahl umfassen muss und es müssen gewisse Rahmenbedingungen eingehalten werden.

Natürlich müssen die Studierenden jetzt selber darauf achten, dass diese Zusammenstellung mit Blick auf die erworbenen Kenntnisse und zu erbringenden Studienleistungen (Prüfungen) sinnvoll ist. Hier steht der oder die Studierende in einer höheren Eigenverantwortung, als wenn eine der vorgegebenen Studienrichtungen gewählt wird, bei denen ja bereits der Fachbereich für eine sinnvolle Kombination gesorgt hat.

Außerdem muss auch beachtet werden, dass die ausgewählten Lehrveranstaltungen zeitlich im Stundenplan untergebracht werden können. Auch hier ist ggf. Eigeninitiative notwendig.

Um Fehler zu vermeiden, ist eine Studienberatung durch die Hochschullehrer oder eine Anfrage beim Prüfungsausschuss anzuraten.