Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

FB7-News

02. Juni 2014 07:54

Exkursion zur Claas KGaA mbH nach Harsewinkel

Exkursion Class April 2014

Am 28. April 2014 besuchten rund 25 Studierende des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre im Schwerpunkt Finanzwirtschaft den Landmaschinenhersteller Claas KGaA mbH in Harsewinkel. Begleitet wurde diese Exkursion von Herrn Prof. Dr. Kümmel, dem Lehrbeauftragten Herrn Uwe Gotzeina, und Frau Michaela Hanke.

 

Der familiengeführte Hersteller von Traktoren, Futtermaschinen, Feldhäckslern, Mähdreschern und Teleskopladern mit Stammsitz in Harsewinkel ist weltweit bekannt für seine neuen und innovativen Landmaschinen. Zur Begrüßung wurde die Gruppe von Christian Fründ, einem ehemaligen Studenten der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und derzeit Mitarbeiter im Bereich Controlling, herzlich willkommen geheißen. Im Anschluss stellte Herr Vögeling, ehemaliger Mitarbeiter von Claas, die Geschichte des 1913 gegründeten Unternehmens vor.  Die nachfolgende Betriebsführung erstreckte sich von der Einzelteilproduktion, der Schweißerei über die Endmontage bis hin zur Kontroll-/Prüfungsabteilung. Eine Besichtigungsstation war die kathodische Tauchlackiererei, die dazu beiträgt, dass die Teile ressourcensparend und effizient bearbeitet werden. Im Unternehmen wird nichts verschwendet, sondern recycelt und weiterverarbeitet.

 

Im Anschluss an die Betriebsführung hielt Frau Ostendorf, zuständig für das Hochschul-Management, einen Vortrag über die Einstiegsmöglichkeiten, die Claas Hochschulabsolventen bietet. Im Rahmen dieses Vortrages konnten sich die Studierenden ausführlich über das Angebot für Praktika, Praxissemester, Abschlussarbeiten, die Gap-Year-Programme, die Trainee-Programme und über das Claas Master Programm informieren. Im folgenden Vortrag von Herrn Fründ wurden ausgewählte Kennzahlen aus dem Geschäftsbericht des Jahres 2013 mit dem Titel „Neue Chancen“ näher betrachtet. Anhand der Vertriebskostenquote, der Forschungs- und Entwicklungsquote und der Eigenkapitalquote analysierte Herr Fründ mit der Gruppe die wirtschaftliche Lage des Unternehmens. Nachfolgend präsentierte Herr Klüsener, Leiter der Abteilung Controlling und Rechnungswesen, das Projekt „SCoA“. Dieses umfassende Projekt führt für alle Unternehmensteile - sowohl im In- als auch im Ausland - einen einheitlichen Kontenrahmen ein. Ziel ist die Vereinheitlichung des internen und externen Rechnungswesens. Als kulinarischen Abschluss aßen alle zusammen in der betriebseigenen Kantine, führten angeregte Gespräche mit den Betreuern seitens der Claas KGaA und ließen die Exkursion ausklingen.