Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

FB7-News

05. November 2018 16:01

Siemens: Weltweit-verfügbare Case Study über die Hochschule OWL

Das Labor „Informatik für Technik und Produktion“ (Fachbereich 7) unter Leitung von Prof. Dr. Andreas Deuter arbeitet seit über 2 ½ Jahren sehr erfolgreich mit der Siemens Industry Software GmbH zusammen. Startpunkt der Zusammenarbeit war ein bilaterales Forschungsprojekt im Umfang von 220.000 Euro, das die Verbesserung der Produktentwicklungsprozesse von sogenannten smarten Produkten zum Ziel hatte. Diesem ersten Forschungsprojekt folgte ein weiteres im Umfang von 110.000 Euro, in dem der digitale Zwilling für eine Demonstrationsmaschine erstellt und erprobt wird. Beide Projekte sind dem Forschungsschwerpunkte „DiMan – direkte digitale Fertigung im Kontext von Industrie 4.0“ zuzuordnen. Wichtige Erkenntnisse aus den Forschungsprojekten überführte Prof. Deuter konsequent in die Lehre: Studierende können mittlerweile moderne IT-Systeme, wie sie für eine digitalisierte Industrie benötigt werden, schon während des Studiums kennenlernen und ausprobieren.

Neben diesen Forschungsprojekten und der Ausgestaltung von Lehrinhalten gibt es mittlerweile zahlreiche weitere Punkte der Kooperation wie zum Beispiel die Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen. Diese äußert positive Zusammenarbeit veranlasste Siemens dazu, eine sogenannte Case Study über die Hochschule OWL zu erstellen. Die Hochschule OWL ist eine von sehr wenigen deutschen Fachhochschulen, über die bislang eine Case Study erstellt wurde. Sie ist im weltweiten Siemens-Netzwerk verfügbar und kann hier eingesehen werden. Die Hochschule OWL freut sich über diese Case Study eines globalen Weltunternehmens als Zeichen der Anerkennung exzellenter Forschung und Lehre.