Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

FB7-News

03. April 2017 13:35

Wie geht Gründen? Studierende simulieren Existenzgründung

Welchen Anforderungen stehen Existenzgründer in der Praxis gegenüber? Einen Eindruck aus der Welt der Geschäftsgründungen konnten 72 Studierende des Bachelorstudiengangs BWL beim Planspiel zur Existenzgründung gewinnen. In dem computergestützten Planspiel, das von Prof. Elke Kottmann und Prof. Ingo Kracht für Studierende des 6. Semesters angeboten wird, werden die Teilnehmer mit komplexen Entscheidungssituationen aus allen Teilbereichen der BWL konfrontiert. In Kleingruppen erarbeiteten die Studierenden zunächst einen Businessplan für ihr fiktives Unternehmen. Anschließend wurde dieser in mehreren Spielrunden einem „Praxistest“ unterzogen. Finanzierungsengpässe, Wettbewerbsdynamik auf dem simulierten Markt und Kostendruck im Unternehmen erforderten dabei die Anwendung von modulübergreifendem Wissen.

Zusätzlich erhielten die Studierenden Impulse von zwei Gastrednern. Klaus Drücker von der Sparkasse Lemgo wusste anschaulich zu berichten welche Fähigkeiten Existenzgründern in der Praxis abverlangt werden und wie potentielle Kapitalgeber am besten zu überzeugen sind. Zusammen mit seinem Kollegen Tobias Vietz stand er den Studierenden nach dem Vortrag Rede und Antwort. Lieselotte Fischer, Projektcontrollerin bei der Isringhausen GmbH & Co. KG und Alumna der HS OWL, referierte über das Thema Projektmanagement und gab spannende Einblicke in die betriebliche Praxis beim Lemgoer Automobilzulieferer.

Für die Studierenden war die einwöchige Veranstaltung auch der Auftakt zur Entwicklung einer eigenen Geschäftsidee im Rahmen des Praxisseminars zur BWL, das im Sommersemester ansteht.