Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

FB7-News

30. November 2017 11:29

Wie man Wirtschaftswissen schafft

Schülerinnen und Schüler des DBB beim Experiment

Mit einer Mischung aus Vorlesungen, Übungen und Experimenten machte die Lehreinheit Wirtschaftswissenschaften 50 Schülerinnen und Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Berufskollegs (Detmold) neugierig auf den Studienalltag an der Hochschule OWL. Professor Dr. Daniel Nordhoff organisierte mit seinem Team einen interessanten Tag. Die Schüler folgten mit hohem Interesse und eigenen Diskussionsbeiträgen seiner Vorlesung zum Thema „Bilanzierung von Vermögensgegenständen dem Grunde nach“ und der Vorlesung von Professorin Dr. Anja Iseke zum Thema „Leistungsanreize im Personalmanagement“. Anschließend nahmen die Schüler an einem wirtschaftswissenschaftlichen Experiment zur Erforschung der „Kartellbildung“ unter der Leitung von Professor Dr. habil. Korbinian von Blanckenburg und seiner Doktorandin Eva Tebbe teil. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, am eigenen Beispiel zu erfahren, wie schnell sich Kartelle bilden und wie lange sie unentdeckt erfolgreich sein können. Von Henny Höfer, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fachbereiches, und Sarah Keggenhoff, Studierende des Fachbereiches, bekamen die Schülerinnen und Schüler wertvolle Informationen zum betriebswirtschaftlichen Studium im Fachbereich 7 an der Hochschule OWL. Zum Abschluss des Tages führte Andreas Otte, ebenfalls wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fachbereiches, durch die SmartFactoryOWL. Eine von Henny Höfer moderierte Feedbackrunde mit allen Akteuren ergab eine positive Resonanz: „Der Tag hat großen Spaß gemacht. Vor allem, dass wir unser Wissen vom Wirtschaftsgymnasium hier anwenden und weiter darauf aufbauen konnten, hat mir gut gefallen.“ (Florian, 19 Jahre).