Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Sprache

Das internationale Masterprogramm ist ein wirtschaftsingenieurwissenschaftliches Studium; die Sprache ist daher nur Mittel zum Zweck und nicht Selbstzweck! Die Module werden überwiegend in englischer Sprache angeboten. Ein adäquates Niveau in der Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift wird daher vorausgesetzt und ein entsprechender Nachweis bei der Einschreibung verlangt (s. Voraussetzungen). Im regulären ersten Semester (Wintersemester) können auch deutschsprachige Fächer belegt werden; ein englischsprachiges Fach aus dem Wahl-Pflichtbereich „International Competences“ muss allerdings zur Vorbereitung auf das Auslandssemester belegt werden. Der Übergang in ein komplett englischsprachiges Studienprogramm erfolgt somit fließend. Für das Pflicht-Auslandsemester in Pordenone sind Italienischkenntnisse wünschenswert. Hierzu wird an der Hochschule OWL ein fakultativer Kurs „Italienisch für Anfänger“ angeboten, der auch schon während des Bachelorstudiums belegt werden kann. An beiden Studienorten stehen englischsprachige Tutoren zur Verfügung. Auch hier ist der Übergang fließend und entspricht dem, was später im Rahmen einer internationalen Karriere zu erwarten ist. Bei entsprechend eingeschränkter Wahl ist ein Regelstudium komplett in englischer Sprache möglich. Studierende aus anderen europäischen und außereuropäischen Ländern sind herzlich willkommen. Das internationale Masterprogramm ist mit anderen Masterstudiengängen des Fachbereichs Produktion und Wirtschaft eng verknüpft, so dass eine Umschreibung in einen deutschsprachigen Masterstudiengang (Holztechnologie M.Sc., Produktion und Management M.Sc.) jederzeit möglich ist. Erbrachte Leistungen in identischen Kursen werden angerechnet.