Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Entwicklung eines Planspiels zur Vermittlung der Kanban-Methode (2016)

Brown, D.; Paris, M.; Hinrichsen, S.: Entwicklung eines Planspiels zur Vermittlung der Kanban-Methode. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.): Arbeit in komplexen Systemen. Digital, vernetzt, human?! Bericht zum 62. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA) vom 02. - 04. März 2016 in Aachen.

Der Erinnerungseffekt beim Lernen ist größer, wenn neben den Aufnahmearten des „klassischen“ Unterrichts (hören, sehen) weitere Lernkanäle (diskutieren, selbst tun) angesprochen werden (Gasser 2014, S. 9). Aufgrund dieser Erkenntnis wurde ein Planspiel für die Lehre im Modul Produktionssysteme entwickelt, welches produktionslogistische Arbeitsabläufe im Allgemeinen und die Kanban-Methode im Speziellen vermitteln soll. Zur Konzeption wurden zunächst Lernziele definiert. Aus diesen wurde ein Grobkonzept abgeleitet, das im Rahmen einer sich anschließenden Detailkonzeptionierung ausgearbeitet wurde. Das Grobkonzept orientiert sich an dem Vorgehensmodell zur Kanban-Einführung nach Geiger et al. (2011, S. 25). Im Rahmen der Feinkonzeptplanung wurde eine Montagelinie von Legofahrzeugen gestaltet und Aufgabenstellungen zu den Themen Kanban-Tauglichkeit und Berechnung der Anzahl an Kanban erstellt. Das Planspiel veranschaulicht unter anderem, wie sich die Kanban-Methode von einer herkömmlichen Produktionsplanung und -steuerung unterscheidet. Das Planspiel wurde im Rahmen einer Lehrveranstaltung erprobt, evaluiert und aufgrund der positiven Resonanz der Studierenden in die Lehre integriert.