Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)

Campus Höxter
Tipps zum erfolgreichen Studienstart an der Hochschule-Ostwestfalen-Lippe

Campus Office

CampusOffice - personalisierte Stundenpläne für Studierende und mehr!

Duales Studium

Duales Studium

Hier finden Sie Informationen zum "Dualen Studium" Angewandte Informatik.

Lehrveranstaltungen

Statistische Datenanalyse

In der Veranstaltung werden Grundlagen zur empirischen Arbeit mit Daten vermittelt. Die Veranstaltungsinhalte umfassen Themen der beschreibenden und der schließenden Statistik. Ziel ist es, den Studierenden die Fähigkeit zu vermitteln, statistische Daten selbstständig zu erfassen, aufzubereiten und Schlüsse daraus zu ziehen.

In den Vorlesungen hören Studierende Lehrinhalte, die sie im praktischen Teil der Veranstaltung mit den Lehrenden diskutieren und eigenständig in Übungsaufgaben anwenden. Das Curriculum der Veranstaltung umfass:

  • Wiederholung statistischer Grundbegriffe
  • Repräsentation von Daten
  • Lernen und Vorhersagen

Einführung in energieeffiziente Gebäude und Anlagen

In der Veranstaltung lernen Studierende Grundlagen zum energieeffizienten Betrieb von Gebäuden und Anlagen kennen. Die Konzepte Smart Home und Smart City werden besprochen. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der Kommunikation in der Gebäudeautomation, da diese eine wesentliche Basis der Gebäudeautomation bildet. Sowohl abstrakte Konzepte (z.B. schichtweise Kommunikation, ISO/OSI-Referenzmodell) als auch konkrete Kommunikationstechnologien (z.B. KNX, EnOcean) werden ausführlich vorgestellt. Deren Einsatz für Gebäudeautomationsanwendungen in Bereichen, wie Ökologie, Ökonomie, Sicherheit und Komfort wird beispielhaft gezeigt und diskutiert.

In den Vorlesungen hören Studierende Lehrinhalte, die sie im praktischen Teil der Veranstaltung mit den Lehrenden diskutieren und eigenständig in Übungsaufgaben anwenden. Das Curriculum der Veranstaltung umfass:

  • Einführung und Entwicklung der Gebäudeautomation
  • Kommunikationsprinzipien
  • Kommunikationstechnologien, Anwendungsbeispiel Energieeffizienz, Technikfolgenabschätzung

Energiemanagement und –effizienz

In der Veranstaltung werden Fragen zum systematischen Management von Energieumsätzen besprochen. Physikalische und technische Grundbegriffe, wie Energie, Arbeit und Leistung werden geklärt. Die gesellschaftliche Relevanz des Energiemanagements wird untersucht und diskutiert. Diese Diskussion wird im Zusammenhang mit nachhaltigem Wirtschaften und Handeln geführt. Es wird erarbeitet, welchen Effekt und welche Bedeutung Energieeffizienz heute hat. Weiterhin lernen die Studierenden verschiedene Energieeffizienzindikatoren kennen. Sie lernen ebenfalls deren Aussagekraft zu bewerten. Die internationale Norm für Energiemanagementsysteme DIN EN ISO 50001 wird ausführlich besprochen. Das Verständnis für diese Norm wird anhand von Szenarien und Beispielsituationen vertieft.

In den Vorlesungen hören Studierende Lehrinhalte, die sie im praktischen Teil der Veranstaltung mit den Lehrenden diskutieren und eigenständig in Übungsaufgaben anwenden. Zusätzlich erarbeiten die Studierenden selbstständig eine Aufgabenstellung. Dabei lernen sie, wissenschaftliche Veröffentlichungen als Informationsquelle zu nutzen. Die erarbeiteten Ergebnisse werden in Form einer Ausarbeitung niedergeschrieben und im Rahmen eines Vortrages präsentiert. Der Fortschritt der Ausarbeitung wird regelmäßig mit dem Lehrenden besprochen. Das Curriculum der Veranstaltung umfass:

  • Grundbegriffe des Energiemanagements und der Energieeffizienz
  • Energieeffizienz und Nachhaltigkeit
  • Energieeffizienzindikatoren
  • Energiemanagementsysteme nach DIN EN ISO 50001

IT-Projektmanagement

In der Veranstaltung erlernen Studierende grundlegende Vorgehensweisen zum Management von IT-Projekten. Neben Grundlagen zum institutionellen Projektmanagement und der Projektaufbauorganisation werden Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren für IT-Projekte besprochen. Die Studierenden erlangen Kenntnisse zum Software-Lebenszyklus und zu verschiedenen Vorgehensmodellen für Softwareentwicklungsprojekte. Neben konventionellen Vorgehensmodellen werden auch agile Methoden der Softwareentwicklung besprochen (z.B. Agile Project Management, Extreme Programming). In den Vorlesungen hören Studierende Lehrinhalte, die sie im praktischen Teil der Veranstaltung mit den Lehrenden diskutieren und eigenständig in Übungsaufgaben anwenden. Das Curriculum der Veranstaltung umfass:

  • Grundlagen zu IT-Projekten und deren Management
  • Vorgehensmodelle
  • Agile Methoden des IT-Projektmanagements

Technisches Gebäudemanagement

In der Veranstaltung lernen Studierende den Aufgabenbereich des technischen Gebäudemanagements mit angrenzenden Feldern wie infrastrukturellem und kaufmännischem Gebäudemanagement kennen. Der Lebenszyklus von Gebäuden und in Gebäuden verwendeten Anlagen wird betrachtet. Verschiedene Gebäude-Systemkonzepte, wie z.B. Brandmeldekonzept, Beleuchtungskonzept und nachhaltige Heizkonzepte werden vorgestellt. Die Studierenden erlernen Methoden des Informationsmanagements für den Betrieb technischer Anlagen in Gebäuden. Dies beinhaltet z.B. Monitoring, Visualisierung und Smart Metering. Möglichkeiten zur Beurteilung der Nachhaltigkeit durch Zertifizierung werden besprochen. In den Vorlesungen hören Studierende Lehrinhalte, die sie im praktischen Teil der Veranstaltung mit den Lehrenden diskutieren und eigenständig in Übungsaufgaben anwenden. Zusätzlich führen die Studierenden Praktikumsversuche zum Thema energieeffiziente Gebäudeautomation und technisches Gebäudemanagement durch. Sie bereiten diese Versuche selbstständig vor und protokollieren deren Ablauf. Das Curriculum der Veranstaltung umfasst:

  • Gebäudemanagement nach DIN 32736
  • Gebäudesystem-Konzepte
  • Datenverfassung und Energieoptimierung