Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)

CampusOffice

CampusOffice

CampusOffice - personalisierte Stundenpläne für Studierende und mehr!

E-Services

E-Services

Alle E-Services der Hochschule auf einen Blick: E-Mail-Zugang, eCampus, Studienplaner, Prüfungsverwaltung...

E-Learning

E-Learning

Alle Informationen zum E-Learning-Konzept der HS-OWL finden Sie hier.

CampusManagement

CampusManagement

Raumbelegung, Stundenpläne und Veranstaltungsverzeichnis im CampusMangement-System

Freilandpflanzenkunde

Als von der Freilandpflanzenkunde zu thematisierende Gehölzgruppen sind folgende zu nennen:

     

  • Heimische Wildgehölze
  • Park- und Alleebäume
  • Ziersträucher
  • Nadelgehölze
  • Immergrüne Laubgehölze
  • Klettergehölze
  • Rosen
  • Rhododendren

Freilandpflanzenkunde umfasst folgende inhaltliche Ebenen:

     

  • Erkennungs- und Unterscheidungsmerkmale von Pflanzen auf der Grundlage der Morphologie (Gestaltlehre);
  • Eigenschaften (Wuchs, Blatt, Blüte, Früchte mit dem Ziel der Erfassung des gestalterischen Potentials, Wurzelsysteme, praktischer Nutzen, Essbarkeit, Giftigkeit etc.);
  • Ansprüche an den Standort, d.h. das Klima, Licht- und Bodenverhältnisse;
  • besondere Eigenschaften wie Empfindlichkeiten, Widerstandsfähigkeit etc., die bei der Verwendung zu beachten sind oder vorteilhafter Weise genutzt werden können;
  • Verwendungsmöglichkeiten in der Landschaft wie im Siedlungsbereich;
    Sortenkenntnis d.h. Wuchs-, Blatt-, Blüten- und Fruchtvarianten, die aus verschiedensten, nicht nur gestalterischen Gründen für die Praxis bedeutsam sein können.

Auf Herkunft und Ursprungsareale der Pflanzen wird in der Vermittlung besonderer Wert gelegt, weil das Gelingen von Maßnahmen mit der Standortgerechtigkeit der Pflanzenauswahl steigt und fällt.