Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)

Institut für Industrielle Informationstechnik

inIT

Das Institut für Industrielle Informations-technik an der Hochschule OWL.

Institut für Lebensmitteltechnologie NRW

ILT.NRW

Das Institut für Lebensmitteltechnologie NRW an der Hochschule OWL.

Centrum Industrial IT

CIIT

Das Centrum Industrial IT ist Deutschlands einziges Science-to-Business-Center in der Automation.

Spitzencluster „it's OWL“

it's OWL

Die Hochschule OWL im Spitzencluster „it's OWL“.

Forschungsinstitute – Spitzenbereiche der Forschung


Die drei Forschungsinstitute der Hochschule OWL stehen für Spitzenleistungen in der angewandten Forschung und Entwicklung sowie für die klare Profilbildung der Hochschule OWL. Sie verdeutlichen unser Selbstverständnis: Exzellente Forschung und Entwicklung gehört zu unseren Kernaufgaben.

Das Professoren-Team des inIT
Das inIT-Professorenteam (v.l.): Prof. Dr. Stefan Witte, Prof. Dr. Oliver Niggemann, Prof. Dr. Volker Lohweg, Prof. Dr. Stefan Heiss, Prof. Dr. Carsten Röcker, Prof. Dr. Uwe Meier und Prof. Dr. Jürgen Jasperneite.

Institut Industrial IT (inIT): „IT meets automation“

Das inIT hat deutschlandweit eine Spitzenposition in der Industriellen Informationstechnik inne. Mit

  • 3 Millionen Euro Drittmitteln pro Jahr,
  • über 60 wissenschaftlichen Publikationen jährlich,
  • über 25 Abschlussarbeiten pro Jahr und
  • mehr als 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

ist das inIT die derzeit stärkste Einrichtung der Hochschule OWL in der angewandten Forschung. Die Hochschule OWL in Lemgo ist damit zu einem Anziehungspunkt für die Automatisierungstechnik geworden. Die Lemgoer Modellfabrik, eine in das CENTRUM INDUSTRIAL IT integrierte Forschungs- und Demonstrationsplattform für die Fabrik der Zukunft, ermöglicht es, die Forschungsarbeiten am inIT „begreifbar“ zu machen.

Die professoralen Mitglieder des ILT.NRW (v.l.): Prof. Dr. Jürgen Zapp, Prof. Dr. Ulrich Müller , Prof. Dr. Jan Schneider (stellv. Institutsleiter), Prof. Dr. Hans-Jürgen Danneel (Institutsleiter), Prof. Dr. Matthias Upmann, Prof.'in Dr. Ute Hermenau

Institut für Lebensmitteltechnologie-ILT.NRW: „Lebensmittel sind unsere Passion“

Das ILT.NRW ist Nordrhein-Westfalens erstes Forschungsinstitut im Lebensmittelbereich. Lebensmittel, Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelqualität mit ihren vielfältigen Fragenstellungen stehen im Zentrum der Forschungsaktivitäten. Voraussetzungen für einen erfolgreichen Transfer aus der angewandten Forschung in die Lebensmittelindustrie sind dabei die gute Vernetzung und die enge Kooperation mit den Partnern. Mit

  • einen Drittmittelvolumen von 700.000 Euro und
  • acht forschungsstarken, lebensmittelorientierten Professorinnen und Professoren des Fachbereiches Life Science Technologies

ist das Institut fest in der nationalen und internationalen Fachwelt verankert.

Prof. Dr.-Ing. Thomas Schulte, Prof. Dr. rer. nat. Johannes Üpping, Prof.'in Dr.-Ing. Susanne Schwickert, Prof. Dr.-Ing. Georg Klepp, Prof. Dr.-Ing. Holger Borcherding, Prof. Dr. rer. pol. Christian Faupel, Prof. Dr.-Ing. Joachim Dohmann (v.l.)

Future Energy – Institut für Energieforschung (iFE): Agile Energielösungen

Das Future Energy – Institut für Energieforschung (iFE) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe entwickelt mithilfe interdisziplinärer Forschungsansätze agile Energielösungen im Bereich der Quartiere, Mobilität und Arbeitswelten. Diese beinhalten vor allem, offen mit Fragen und Lösungsansätzen umzugehen und diese als Ausgangspunkt für vielfältige und kluge Kombinationen verschiedener Energiesysteme und -träger zu sehen. Mit

  • rund 1,5 Millionen Euro Drittmitteln (in 2015)
  • insgesamt mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und
  • einem transdisziplinären Team aus den Bereichen Antriebs- und Automatisierungstechnik, Bauphysik und -klimatik, Leistungselektronik, Strömungs- und Thermodynamik sowie Finanzmanagement und Controlling

ist das iFE das jüngste und am breitesten aufgestellte Forschungsinstitut an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Diese Eigenschaften tragen maßgeblich zur Weiterentwicklung der regionalen Cluster in OWL bei.