Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Graduiertenzentrum.OWL

Anwendungsorientiertes Promovieren auf internationalem Niveau in der Region!

Das Graduiertenzentrum.OWL ist eine der ersten Einrichtungen ihrer Art, nicht nur in der Region, sondern auch landes- und bundesweit. Das fachübergreifende Zentrum begleitet die an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe durchgeführten kooperativen Promotionen institutionell mit einem breiten Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen, Stipendien und Vortragsreihen und koppelt sie an ein transparentes Qualitätssicherungssystem, das sich an den internationalen wissenschaftlichen Standards der jeweiligen Fachgebiete orientiert. Gleichzeitig bündelt es alle in der Forschung aktiven Personen wie Professorinnen und Professoren und wissenschaftliche Mitarbeitende unter einem Dach und schafft damit einen Raum für den interdisziplinären wissenschaftlichen Austausch und Vernetzungsaktivitäten. Das Zentrum stellt demnach einen Meilenstein in der Entstehung und Etablierung der Promotionswege an Fachhochschulen dar und trägt somit zum Aufbau eines fachhochschulspezifischen Mittelbaus bei.

Das Graduiertenzentrum.OWL ist an das Institut für Kompetenzentwicklung (KOM) der Hochschule OWL angegliedert.

Aktuelles

30. März 2017 14:28

Neue Termine "Voice Coaching"

Es finden zum wiederholten Mal Coachingmaßnahmen im Bereich Stimme und Sprechen, statt. Promovierende können einen Feinschliff für ihre anstehehende Präsentation (Konferenz, Viva) bekommen oder einfach ihr sprachliches und stimmliches Potenzial ausbauen. Die Coachings werden gewöhnlich in englischer Sprache abgehalten. Frau Britta Huss ist eine erfahrene Trainerin/Coach im Bereich Stimme, Sprechen und stimmige Lebensgestaltung. Das Coaching dauert 1-2 Stunden und kann auch wiederholt an mehreren Terminen gebucht werden. Neue Termine:    20.4.17   09.5.17  ...

30. März 2017 14:07

Workshop "Academic Writing" - Neuer Termin im Mai

Am 18.05.17 findet ein Workshop zum Thema "Academic Writing" statt. Mitglieder des Graduiertenzentrums.OWL haben dabei die Möglichkeiten Texte oder Textfragmente an eine erfahrene internationale Lektorin (Muttersprachlerin) einzureichen, die ein Korrektorat/Lektorat der Texte vornimmt. Das Korrektur/Lektorat der eingereichten texte bildet dann die Basis des Workshops. Im Anschluss an den Workshop können sie wiederholt 1-2-1 Termine auf der Basis weiterer eingereichter Texte, Textfragemente buchen. Anmeldung unter graduiertenzentrum@hs-owl.de.

21. Februar 2017 14:02

Nächstes Doktorandenkolloquium am 27. Februar

Promovierende in der zweiten Phase ihrer Promotion stellen ihre Projekte einem interdisziplinären Publikum aus Forscherinnen und Forschern der Hochschule vor und setzen sich dann in der Diskussion kritisch mit ihrer Arbeit auseinander. Am 27. Febrauar 2017 wird Herr Roland Pliske (FB 4, ILT.NRW) einen Vortrag zum Thema "Prozessbeschreibung der dynamischen Gefriertrockung" halten. Im Anschluss folgt eine kritische Auseinandersetzung mit dem vorgetragenen Projekt. Wir laden Sie herzlich zu einer interessanten Präsenation mit anschließender Diskussionsrunde ein. Die Veranstaltung...

13. Februar 2017 16:41

Promotion erfolgreich abgeschlossen

Am 6. Februar 2017 hat Michael Blauth seine Promotion durch eine mündliche Verteidigung erfolgreich abgeschlossen. Die Promotion erfolgte im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Labor für Feinsystemtechnik des Fachbereiches Maschinentechnik und Mechatronik der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, dem Fachgebiet Elektrische Geräte und Anlagen der Technischen Universität Ilmenau sowie der Phoenix Contact-Stiftung. In Bezug auf kooperative Promotionen gibt es zwischen den Partnern eine seit 2011 bestehende vertragliche Vereinbarung. Herr Blauth hat an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe seinen...

06. Februar 2017 16:01

Doktorandenkolloquium am 9. Februar

Rund einmal im Monat findet ein interdisziplinäres Doktorandenkolloquium statt. Promovierende in der zweiten Phase ihrer Promotion stellen dabei ihre Projekte einem interdisziplinären Publikum aus Forscherinnen und Forschern der Hochschule vor und setzen sich dann in der Diskussion kritisch mit ihrer Arbeit auseinander. Wir laden Sie herzlich zum nächsten  Doktorandenkolloquium am 9. Februar 2017 ein. Herr Dimitri Block (FB 5, inIT) zum Thema "Modeling Coexisting Industrial Wireless Systems with Event-Based Simulation Methods", um 16 Uhr (Standort Lemgo, CIIT2, R....