Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

04. Oktober 2018 09:54

Additive Fertigung lockt nach Lemgo

Der 3D-Druck gehört zu den bekanntesten digitalen Produktionstechnologien. Er wird auch im FabLab|OWL angeboten. Foto: Lena Wöhler

Die 23. Fachtagung Rapid Prototyping findet am 26. Oktober 2018 an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe statt. Sie steht unter dem Motto „Mit 3D-Druck zur direkten digitalen Fertigung“ und bietet Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Anmeldungen für die kostenfreie Tagung sind bis zum 21. Oktober möglich.

Additive Fertigung, auch als 3D-Druck bezeichnet, wird oft im Zusammenhang mit dem Konzept von Industrie 4.0 verwendet. „Dieses Konzept bezeichnet eine immer digitaler und intelligenter werdende Fertigung, die nicht nur neue Produktionsverfahren umfasst, sondern dem Menschen auch mehr Raum für kreative Gestaltungsprozesse gibt“, sagt Professor Franz-Josef Villmer von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und betont: „Additive Fertigungsverfahren sind somit ein wesentlicher Bestandteil der aktuellen industriellen Revolution.“ Villmer ist Chairman und Programmverantwortlicher der Fachtagung Rapid Prototyping, die am 26. Oktober 2018 im Hauptgebäude der Hochschule OWL in Lemgo stattfindet (Liebigstraße 87).

Referenten aus ganz Deutschland

Die Tagung befasst sich mit der Entwicklung der additiven Fertigungsverfahren. Alle Interessenten können sich über aktuelle Themen und Trends der additiven Fertigung für Entwicklung und Produktion informieren. Fachleute aus Forschung und Industrie referieren zum aktuellen Stand der Technik, neuesten Entwicklungen und zur Implementierung der additiven Fertigung in die Produktrealisierung. Die Referenten kommen sowohl aus Lemgo als auch aus ganz Deutschland – von Aachen bis Dresden, von Lübeck bis Ditzingen. Ergänzt werden die Vorträge durch eine Ausstellung, die Demonstratoren und Anwendungsbeispiele veranschaulicht und einen direkten Know-how-Transfer ermöglicht.

Pflege von Netzwerken

Die Kommunikation unter den Teilnehmern und die Pflege von Netzwerken haben während der Tagung einen besonderen Stellenwert. Im Rahmen des abendlichen Get-togethers findet auch das Alumni-Treffen des Fachbereichs Produktion und Wirtschaft der Hochschule OWL statt. Der Fachbereich ist seit 1996 gemeinsam mit der Firma H&H Gesellschaft für Engineering und Prototypenbau mbH, Leopoldshöhe, Veranstalter der Fachtagung.

Die Tagung beginnt um 10 Uhr, Einlass ist ab 9 Uhr. Um 18.45 Uhr endet das Vortragsprogramm, an das sich das Get-together anschließt. Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenfrei; um eine Anmeldung bis zum 21. Oktober wird gebeten.

Das genaue Programm und das Anmeldeformular:
http://www.hs-owl.de/fb7/daten/rpt

Kontakt: Matthias Meier, Telefon 05261 702-5037, E-Mail matthias.meier(at)hs-owl.de