Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

03. Juli 2017 15:58

Auf dem Weg zur FH-Professorin

Der Beruf der Fachhochschul-Professorin hat viel zu bieten:  die Arbeit mit jungen Menschen, die Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Lehre und Forschung sowie eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Am Karrieretag der Hochschule OWL informierten sich zahlreiche Besucherinnen deshalb in einem Vortrag über dieses spannende Berufsfeld.

Meike Seidel-Kehde, Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule OWL, stellte in ihrem Vortrag die Wege zu dem interessanten und abwechslungsreichen Beruf der Fachhochschul-Professorin vor. Unter anderem erklärte sie den Zuhörerinnen, welche formalen Voraussetzungen für den Beruf der FH-Professorin bestehen, wie ein Berufungsverfahren abläuft und gab Hinweise für das Bewerbungsverfahren. Der Vortrag enthielt viele praktische Tipps, wie man sich gezielt auf ein Auswahlverfahren vorbereiten kann, so dass dieser manchmal aufwändige Prozess erfolgreich gelingen kann. „Es ist wichtig, sich bereits lange im Vorfeld systematisch zu qualifizieren. Dieser Prozess braucht eine strategische Vorbereitung“, sagte Seidel-Kehde.

Darüber hinaus berichtete Professorin Jessica Rubart, stellvertretende  Gleichstellungsbeauftragte und Professorin am Fachbereich  Angewandte Informatik am Campus Höxter von ihrem eigenen Berufsweg.  Sie gab viele Tipps und Hinweise aus ihrem persönlichen Erfahrungsschatz und ermunterte die Teilnehmerinnen zur Mitarbeit und dem Austausch in den Gremien der Hochschule.
Im Anschluss nutzten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen und sich auszutauschen.