Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

08. Juni 2017 13:08

Ausgezeichnet: Best Paper Award geht nach Lemgo

Professor Jürgen Jasperneite, Lukasz Wisniewski, Arne Neumann und Marco Ehrlich (v.l.) freuen sich über die Auszeichnung ihrer Arbeit.

Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2017 fand die internationale Fachkonferenz IEEE World Conference on Factory Communication Systems (WFCS‘2017) in Trondheim, Norwegen, statt. Ein Team rund um Professor Jürgen Jasperneite vertrat das inIT und das Fraunhofer IOSB-INA auf der Konferenz und war dabei sehr erfolgreich: Die Lemgoer Wissenschaftler wurden mit dem Best WIP Paper Award ausgezeichnet.

Die WFCS ist die wichtigste internationale Konferenz im Bereich in der Industriellen Kommunikation, einem der Forschungsschwerpunkte des Instituts für industrielle Informationstechnik (inIT) und des Fraunhofer IOSB-INA. Zwei Beiträge zu laufenden Forschungsarbeiten aus Lemgo wurden in Trondheim vor den Konferenzteilnehmern präsentiert. Nico Wiebusch, wissenschaftlicher Mitarbeiter am inIT, stellte  die  Forschungsarbeit zum Thema „A Centralized Cooperative SNMP-based Coexistence Management Approach for Industrial Wireless Systems“ vor, an der in der Arbeitsgruppe von Professor Uwe Meier geforscht wird. Die von Arne Neumann, Marco Ehrlich, Lukasz Wisniewski und Professor Jürgen Jasperneite geschriebene Veröffentlichung „Towards monitoring of hybrid industrial networks“ wurde auf der WFCS‘2017 mit dem Best WIP Paper Award ausgezeichnet. Die Arbeit beschreibt ein Konzept zur Messung und Bewertung des Nachrichtenverkehrs in heterogenen Kommunikationsnetzen von Produktionssystemen als Grundlage für Netzwerkmanagementfunktionen in einem für Industrie 4.0 typischen Umfeld.

Die Teams der beiden Lemgoer Forschungseinrichtungen um Professor Jürgen Jasperneite erforschen im Rahmen der Projekte HiFlecs (Hochperformante, sichere Funktechnologien und deren Systemintegration in zukünftige industrielle Closed-Loop‐Automatisierungslösungen), FIND (Future Industrial Network Architecture), TACNET4.0 (Taktiles 5G-Internet für Produktion, Robotik und Digitalisierung in der Industrie) und FlexSi-Pro (Flexibilität und Sicherheit in der Produktionsanlage der Zukunft ) unter anderem Methoden des Monitorings und Managements neuartiger komplexer und heterogener industrieller Netzwerke.