Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

05. Oktober 2017 18:02

Auszeichnung für Detmolder Absolventinnen

Die Innenarchitektin Sophia Rodermund wurde für ihre Arbeit „Siebenschläfer - Übernachten in der alten Scheune“ ausgezeichnet.

Theresa Kellner erhielt für ihre Arbeit „Eine Hommage an das Erfurter Blau“ eine Anerkennung.

Die Gewinner des Vectorworks Stipendiums 2017 aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur und Landschaft stehen fest: In der Kategorie Innenarchitektur setzte sich Sophia Rodermund von der Hochschule OWL durch. Eine Anerkennung ging an Theresa Kellner, ebenfalls vom Fachbereich Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur.

Insgesamt hatten über 500 Studierende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Arbeiten in den Kategorien Architektur, Innenarchitektur und Landschaft eingereicht. Bereits zum dritten Mal vergaben die Firmen ComputerWorks und Vectorworks, Inc. das Vectorworks Stipendium, um kreative Studierende oder Absolventinnen und Absolventen in planungs- und gestaltungsorientierten Studiengängen an Hochschulen und Schulen zu fördern. „Die eingereichten Entwurfsarbeiten zeigten eine beeindruckende Kreativität und gestalterische Spitzenleistungen“, teilt die Firma jetzt mit.

Die Innenarchitektur-Absolventin Sophia Rodermund wurde für ihre Arbeit „Siebenschläfer - Übernachten in der alten Scheune“ ausgezeichnet. Die Stipendiaten erhalten eine finanzielle Förderung von 2.750 Euro. Aufgrund der „außerordentlich hohen Qualität“ wurden noch weitere Entwürfe mit Anerkennungen ausgezeichnet, teilte das Unternehmen mit. So wurde Theresa Kellner für ihre Arbeit „Eine Hommage an das Erfurter Blau“ geehrt. Rodermund und Kellner hatten im Sommer 2017 ihren Master-Abschluss in der Innenarchitektur in Detmold gemacht. In den übrigen Kategorien gewannen: in der Architektur – Alexander Drachenberg (Bergische Universität Wuppertal) und in der Landschaft – Filip Staszkiewicz (TU Dresden).