Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

21. Dezember 2018 13:33

DAAD-Preis an Pavel Furtsev vergeben

Das International Office hatte zum „Internationalen Café“ eingeladen. Das Buffet war bestückt mit Gebäck, das ein kleines Team Studierender zuvor im Max Rubner-Institut in Detmold hergestellt hatte – nach Rezepten aus ihrer Heimat.

Pavel Furtsev erhielt den DAAD-Preis. Zu den ersten Gratulanten zählten Kerstin Rosemann (l.) und James O‘Reilly (r.) vom International Office sowie Professor Michel Melenhorst (2.v.l.) vom Fachbereich Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur.

Am 20. Dezember 2018 fand das „Internationale Café“ der Hochschule OWL auf dem Kreativ Campus Detmold statt. In diesem Rahmen wurde auch der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) überreicht – er geht in diesem Jahr an Pavel Furtsev aus Kirgistan.

Mit dem vom Deutschen Akademischen Austauschdienst gesponserten Preis wird jedes Jahr ein ausländischer Studierender der Hochschule OWL geehrt, der sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorgetan hat. 2018 stammt der Preisträger aus Kirgistan: Pavel Furtsev studiert seit 2017 am Fachbereich Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur im Master Integrated Design.

Der 25-jährige Student überzeugte das Auswahlgremium im International Office einerseits mit sehr guten Studienleistungen. Andererseits wurde sein Engagement in der Unterstützung seiner Kommilitoninnen und Kommilitonen honoriert. So ist er beispielsweise als Tutor im Detmolder Standort des FabLab|OWL tätig.

Der Preisträger erhielt die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung im Rahmen des „Internationalen Cafés“. Mehr Informationen zu diesem neuen Veranstaltungsformat gibt es in der aktuellen Ausgabe des Campusmagazins HOCHdruck.