Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

08. Dezember 2016 09:20

Der Stern von Bethlehem wissenschaftlich betrachtet

In Darstellungen der Heiligen Drei Könige ist der Stern fast immer präsent – bei diesem Werk von Giotto di Bondone von 1302 hat er einen Kometenschweif. Bildquelle: Wikipedia: Giotto - Scrovegni - -18- - Adoration of the Magi.jpg

Die Vortragsreihe in der Sternwarte der Hochschule OWL in Lemgo geht weiter: Am Montag, dem 12. Dezember 2016, um 19 Uhr spricht Sternwarten-Leiter Professor Jochen Dörr zum Thema „Der Stern von Bethlehem: Was könnten die Heiligen Drei Könige gesehen haben, das sie zu Jesus Geburt führte?“. Die öffentliche Veranstaltung endet mit einer Führung durch die Sternwarte.

Eine weihnachtliche Fragestellung erwartet die Besucherinnen und Besucher des nächsten Vortrags in der Sternwarte der Hochschule Ostwestfalen-Lippe: „Der Stern von Bethlehem: Was könnten die Heiligen Drei Könige gesehen haben, das sie zu Jesus Geburt führte?“. Die Veranstaltung findet am Standort Lemgo im Raum 1.701 (Hauptgebäude, 7. Stock) statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Gruppen über acht Personen werden um eine kurze Rückmeldung mit Angabe der Personenzahl an sternwarte(at)hs-owl.de gebeten.

„Nach diesen Worten des Königs machten sie sich auf den Weg. Und der Stern, den sie hatten aufgehen sehen, zog vor ihnen her bis zu dem Ort, wo das Kind war; dort blieb er stehen.” So beschreibt das Matthäus-Evangelium die Reise der Heiligen Drei Könige nach Bethlehem. „In meinem Vortrag erkläre ich die potentiellen Objekte und Erscheinungen die der Stern von Bethlehem gewesen sein könnten und gebe eine Einschätzung zur jeweiligen Wahrscheinlichkeit. In Frage kommen Komet, Nova, Supernova, Große Konjunktion und andere komplexe Konstellationen“, sagt Referent Professor Jochen Dörr, der anschließend für Fragen und zur Diskussion zur Verfügung steht. Eine Führung durch die Sternwarte rundet die Veranstaltung ab.

Weitere Informationen zur Sternwarte: https://www.hs-owl.de/sternwarte