Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

06. Februar 2017 09:00

Die Vermessung des Weltalls

Die Entfernungen im Weltall sind unvorstellbar groß - wie es trotzdem gelingt, sie zu messen, ist Thema des Vortrags. Bild: NASA/W. Stenzel

Die Vortragsreihe in der Sternwarte der Hochschule OWL in Lemgo geht weiter: Am Montag, dem 13. Februar 2017, um 19 Uhr spricht Sternwarten-Leiter Professor Jochen Dörr zum Thema „Die Vermessung des Weltalls. Woher wissen wir, wie weit andere Planeten, Sterne, Nebel und Galaxien von uns entfernt sind?“. Die öffentliche Veranstaltung endet mit einer Führung durch die Sternwarte.

Fast 150 Millionen Kilometer ist die Sonne von der Erde entfernt – um solche und noch viel größere Entfernungen geht es beim nächsten Vortrag in der Sternwarte der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Die Veranstaltung findet am Standort Lemgo im Raum 1.701 (Hauptgebäude, 7. Stock) statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Gruppen über acht Personen werden um eine kurze Rückmeldung mit Angabe der Personenzahl an sternwarte(at)hs-owl.de gebeten.

Referent Professor Jochen Dörr zeigt, mit welchen Methoden Astronomen die Entfernungen im Weltall bestimmen – beginnend mit unserem eigenen Sonnensystem über die Entfernung von Sternen und Galaxien bis hin zur Größe des gesamten Weltalls. „Außerdem thematisiere ich die historische Entwicklung und zeige, wie die Vermessung des Weltalls unser Weltbild verändert hat“, so Dörr, der anschließend für Fragen und zur Diskussion zur Verfügung steht. Eine Führung durch die Sternwarte der Hochschule rundet die Veranstaltung ab.

Weitere Informationen zur Sternwarte: www.hs-owl.de/sternwarte