Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

02. Juni 2017 12:09

Dreist.tv gewinnt beim Bürgermedienpreis 2017

Markus, Lina und Kevin vom Dreist.tv-Team bei der Vorbereitung eines Drehs.

Der Fernsehsender der Hochschule OWL „Dreist.tv“ wurde für seine 51. Folge „Dreist im Dreck“ von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen  geehrt. Das achtköpfige Team erhält dadurch auch Anerkennung außerhalb der Hochschule.

Drei Folgen pro Sommersemester veröffentlicht das Team von „Dreist.tv“ auf seinem YouTube-Kanal „DreistTVLemgo“. Die Themen rund um das Studentenleben, Nachrichten zum Geschehen an der Hochschule sowie Berichte zu Ereignissen in Lemgo und Umgebung werden dort in einer Mischung aus klassischem Fernseh-Magazin und innovativem YouTube-Format präsentiert. Das Team des Kanals setzt sich jedes Jahr aus einer neuen Gruppe von Studierenden zusammen, die mit ihren eigenen Ideen und Konzepten immer wieder Abwechslung in das Programm bringen. „Dreist.tv“ wird auch im Kabelfernsehen ausgestrahlt. Seit November 2010 veröffentlicht der Sender „nrwision“ die Beiträge der Studierenden.

Das „Dreist.tv“-Team des Sommersemesters 2016 ist nun für seine Arbeit ausgezeichnet worden. Die Landesanstalt für Medien ehrt herausragende Leistungen im Bereich Bürgerfernsehen und Bürgerfunk mit dem Bürgermedienpreis. Ende Mai 2017 war es wieder soweit: Bei der Preisverleihung im LVR-Museum in Oberhausen wurden insgesamt 29 Preise verliehen, zusammengesetzt aus 13 Vollpreisen und 16 Anerkennungspreisen. „Dreist.tv“ gewann in der Kategorie „Sehenswert“ den Anerkennungspreis. Das Team des Sommersemesters 2016 besteht aus Frederik Heinen, Lina Heide, Kevin Plet, Angelika Pawlitschenko, Markus Grunwald, Julian Räger, Melina Herhold und Misha Soni.

Projektbetreuer Professor Frank Lechtenberg freut sich besonders über die Anerkennung, die das Team nun auch außerhalb der Hochschule erfährt. Er beobachtet immer wieder, dass die Studierenden sich mit jeder Folge steigern und weiter entwickeln. Das spiegelt sich aus seiner Sicht in einer besonders hochwertigen 51. Folge wider – deshalb reichte das Team diese Folge beim Bürgermedienpreis 2017 ein.

Die ausgezeichnete Folge: https://www.youtube.com/watch?v=NojzzbpHO10