Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

12. April 2017 09:41

Erfolgreicher Studienabschluss in Höxter

Stolze Absolventinnen und Absolventen am Fachbereich Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik. Foto: Kornmeyer.

38 Umweltingenieurinnen und -ingenieure und Informatikerinnen und Informatiker haben im vergangenen Semester ihr Studium am Fachbereich Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik der Hochschule Ostwestfalen-Lippe erfolgreich abgeschlossen. Am 7. April 2017 waren sie noch einmal in ihre Studienstadt eingeladen und wurden im Historischen Rathaus feierlich verabschiedet.

Am Freitag, dem 7. April 2017, war die Hochschule OWL im Historischen Rathaus der Stadt Höxter zu Gast: Dort fand die feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen des Fachbereiches Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik statt. Im vergangenen Semester haben 38 Studierende an diesem Fachbereich ihren Abschluss erreicht. Viele von ihnen haben den Einstieg ins Berufsleben bereits erfolgreich gemeistert; elf Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudienganges Umweltingenieurwesen bleiben für ihr Masterstudium an der Hochschule OWL.

Studium mit viel Praxis und guter Betreuung

Eine von ihnen ist Lisamarie Jaksits. Sie hat das Studium des Umweltingenieurwesens mit dem Bachelor beendet. Nun schließt sie den Masterstudiengang Umweltingenieurwesen und Modellierung an und bleibt dafür in Höxter – denn dort hat sie gute Erfahrungen gemacht: „Besonders geschätzt habe ich den engen Kontakt mit vielen Professoren. Man kommt mit dem Stoff gut mit, sodass auch bei Fragen oder Unklarheiten schnell eine Lösung gefunden wird. Auch das praxisorientierte Studium hat mir besonders gefallen, weil man so tiefer in die Thematik eintauchen kann und dadurch einen Vorgeschmack auf das spätere Arbeitsleben erhält.“

Den Bachelor und den Master in Höxter abgeschlossen hat Kerstin Kornmayer. Ihre Masterarbeit hat sie bei der „Ingenieurgesellschaft für Stadthydrologie“ in Hannover geschrieben, wo sie nun in Vollzeit beschäftigt ist. „An meinem Studium in Höxter habe ich besonders die enge Verbindung zwischen Studierenden und Lehrenden geschätzt, wodurch fachliche Fragen sowie auch Fragen zum Studienverlauf – etwa zum Praxissemester, zu Abschluss- und Projektarbeiten – auf kurzem Arbeitswege geklärt werden konnten. Im Masterstudiengang wurde verstärkt ein selbstständiges Arbeiten gefordert, das mir viele Unsicherheiten vor dem Berufseinstieg genommen hat und meinen Berufsalltag erleichtert.“

Bereits nach dem Bachelorabschluss im Umweltingenieurwesen ins Berufsleben gestartet ist Karina Klaes. Sie arbeitet als Product and Material Compliance Manager in einem Unternehmen, das Steckverbinder entwickelt und produziert. Hier erarbeitet sie unter anderem nationale und internationale gesetzliche Stoffanforderungen für Materialien und Produkte. Außerdem koordiniert sie Unternehmensaktivitäten zur Umsetzung dieser Anforderungen. „An meinem Studium habe ich vor allem das Erlernen von Engineering Skills geschätzt. Besonders interessant daran war, dass das ingenieurmäßige Arbeiten durch praxisnahe Projekte vermittelt wurde. In meinem Berufsalltag kann ich die Methodenkompetenz nun erfolgreich anwenden.“
 
Redebeiträge aus Stadt und Hochschule

Die Absolventinnen und Absolventen wurden zur feierlichen Verabschiedung von ihren Familien und Freunden begleitet. Mit Redebeiträgen richteten sich Vertreter der Stadt und der Hochschule an die rund 100 erwarteten Gäste. Es sprachen: Günther Ludwig (stellvertretender Bürgermeister der Stadt Höxter), Professor Klaus Maßmeyer (Sprecher des Standortes Höxter der Hochschule OWL), Professor Martin Oldenburg (Pro-Dekan des Fachbereiches Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik) sowie Professor Jürgen Krahl (Präsident der Hochschule OWL). Abgerundet wurde das Programm mit einem Redebeitrag der Absolventinnen und Absolventen. Dafür traten Christin Brandt, Lisamarie Jaksits, Karin Kowalski und Robin Loke ans Mikrofon.

Einschreibephase startet Mitte April

Am Fachbereich Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik werden in Höxter drei Studiengänge angeboten: der Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen sowie der darauf aufbauende Masterstudiengang Umweltingenieurwesen und Modellierung und der Bachelorstudiengang Angewandte Informatik. Für diese und alle weiteren Studiengänge der Hochschule OWL startet am 15. April 2017 die Bewerbungs- bzw. Einschreibephase für das kommende Wintersemester: www.hs-owl.de/studienstart