Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

19. April 2017 14:42

Erfolgreiches Masterprojekt: Multimediales Pult fürs Casino

Eike Scheps, Jan Fritz, Florian Rodrigo und Timon Mäder entwickelten ein neues multimediales Pult für den Fachbereich Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur.

Der große Casino-Hörsaal auf dem Campus Detmold hat ein neues Medienpult. Vom Konzept bis zur Umsetzung eines Prototypen entstand es im vergangenen Semester in Zusammenarbeit der vier Innenarchitektur-Masterstudenten Eike Scheps, Jan Fritz, Florian Rodrigo und Timon Mäder. Unterstützt wurden sie dabei von Professor Ulrich Nether.

Das Projekt bestand darin, die eher provisorische Situation im Vorlesungssaal 3.103 zu verbessern. Mit der vorhandenen Technik sollte eine kompakte und gestalterisch anspruchsvolle Lösung gefunden werden. Entstanden ist ein Spiel harter Kontraste. Die Stahlrahmen sind pulverbeschichtet. Die Korpushülle ist aus Corian gefertigt, einem robusten Mineralwerkstoff. Das Innenleben ist vollständig aus Eichenholz. Ein Hauptaugenmerk liegt auf der selbst entwickelten Höhenverstellung. Die vier, in den Stahlrahmen versteckten Hydraulikzylinder lassen das Pult um 40 cm in der Höhe verstellen. Ein Frontelement lässt sich hochklappen, sodass auch Rollstuhlfahrer eine bequeme Rednerposition einnehmen können.

Es ist ein High-Tech Möbel entstanden. Mit der im Corian eingelassenen Technik lässt sich der Raum steuern, und mit vielen weiteren Features können Präsentationen einfacher gestaltet werden. Mikrofone und Adapteranschlüsse finden sich schnell in den mit Icons versehenen Klappen auf der Arbeitsfläche. Es ist ein Möbel, dem man den Umfang an Technik nicht ansieht.

Nach sieben Monaten Entwicklungsarbeit und Umsetzung steht das fertige Möbel jetzt im großen Vorlesungssaal des Fachbereichs Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur der Hochschule OWL.