Verweis zur Startseite der Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

News

18. Januar 2017 12:04

Graduiertenzentrum.OWL: Veranstaltungsreihe 2017 startet

Der Dialog über aktuelle Forschungsthemen innerhalb der Forschungscommunity, aber auch mit der Gesellschaft – das sind Ziele des Graduiertenzentrum.OWL der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Aus diesem Grund wird die erfolgreiche Veranstaltungsreihe des Zentrums mit internationalen Referentinnen und Referenten auch in diesem Jahr weitergeführt. Start ist am 24. Januar um 18 Uhr – zu Gast sind zwei Experten aus den USA und Italien. Hochschulmitglieder, aber auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen.

Professor James Doerfler ist mehrfacher Award-Gewinner und Direktor für Architekturprogramme an der Philadelphia University in den USA ist. Seine Forschungsthemen sind unter anderem Fassadengestaltung und -technik, Beleuchtung und Hochleistungsgebäude. Dabei handelt es sich um Bauweisen, bei denen bestimmte Standards hinsichtlich Energie- und Wasserverbrauch, Umweltvorschriften und Komfort des Bedieners eine wichtige Rolle spielen. In seinem Vortrag „International Interdisciplinary Interaction: Promoting collaboration across borders” gibt er einen Einblick in seine Erfahrungen mit multidisziplinären Kooperationsteams sowohl in Wissenschaft als auch Praxis. Doerfel ist renommierter Professor, aber auch eingetragener Architekt in New York und New South Wales in Australien. In diesen Tätigkeitsfeldern arbeitet er immer wieder mit dem multidisziplinären Ansatz. Dieser sieht vor, dass die einzelnen Teams bzw. Fachbereiche für sich isoliert eine Problemstellung bearbeiten, deren Lösungen am Ende zusammengetragen werden und nicht – wie beim interdisziplinären Ansatz – gemeinsam an einer Lösung gearbeitet wird. Welche Vorteile dieser Ansatz bringt, ist Thema seines Vortrags.

Andrea Valle ist Wissenschaftler am Institut für Geisteswissenschaften der Universität Turin in Italien, wo er Audiovisuelle Theorie, Multimedia und Computermusik lehrt. Valle hat drei Bücher über Musiknotation, digitale Audio- und Filmanalyse geschrieben und zahlreiche Beiträge in den Bereichen Semiotik, Computermusik und Musikwissenschaft, Soundscape, Multimedia und Kino beigetragen. Als einer der Gründer von CIRMA (Interdepartmental Center for Research on Multimedia and Audiovideo) gibt er einen Einblick in die Forschungsarbeit des Zentrums. Ein Ziel von CIRMA ist, eine integrierte Perspektive für das Studium multimedialer, verschmelzender Human- und Computerwissenschaften zu schaffen. Den Weg dorthin wird er in seinem Vortrag „Between Humanities and Technology. Doing Research in Multimedia at CIRMA“ genauer vorstellen.

Vortragsreihe Graduiertenzentrum.OWL
24. Januar 2017, 18 Uhr
Hochschule OWL, Campus Detmold
Raum 3.103